Die aktuellsten Meldungen


Radball Festspiele in Möhlin (19.11.17)


Am letzten  Wochenende trafen sich die Radballer, Veloballer und Spassradballer im Fuchsi in Möhlin. Und wie in den vergangen Jahren, war es wieder eine stimmungsgeladene und actionreiche Verantstaltung.

Am Plauschturnier mit den Spassradballern/Innen war der Unterhaltungswert besonders hoch. Diesen Rad-Enthusiasten gehörte der Samstagnachmittag.  Die bunt gekleideten Teams erfreuten die zahlreichen Fans. Von filigraner Pedalkunst bis hin zu eher ungestümen Bewegungsabläufen – auf dem Radballrad notabene – konnte man alles aus nächster Nähe bewundern.

Oftmals mussten die Akteure über sich selber schmunzeln.

Mit Eifer und viel Herzblut wurden die Spiele jeweils in Angriff genommen. Und dank den Anfeuerungs- und Zurufen der  Zuschauer entstand eine lustige Mischung mit hohem Unterhaltungswert. Es war wieder einmal einfach „zum Gröhlen“ und Spass haben. Und genau das wollen die Akteure auch. Spass haben. Es ist allen nahtlos gelungen. Deshalb ist die Schlussrangsliste eher sekundär..

Ein grosser Dank geht an dieser Stelle an alle Spassradballer/Innen. Bis zum nächsten Mal.


Am Samstag-Abend folgte  das U23 – Scheizermeisterschafts-Finale mit den 6 besten Teams. Die Nachwuchs - Teams boten hochstehenden Radball, der für die Zukunft sehr viel Hoffnung macht.

Die jungen Mannschaften legten einen Speed auf die Spielfläche, der beeindruckend war. Vielleicht litt dadurch die Präzision, aber es machte Spass den engagierten Spielern zuzuschauen. Das dachten wohl auch die  Zuschauer. Viele wollten die Meler Luc Graf und Simon Fischler in „Action“ sehen und sie wurden nicht enttäuscht. Obwohl beide die RS abverdienen, gaben sie Vollgas und erreichten ein gutes Spielniveau. Bei einigen Partien spürte man den Trainingsrückstand, aber dank ihrem druckvollen Spielaufbau, konnten sie wichtige Punkte sammeln. Oft endeten die Partien in hitchcock-ähnlicher Manier und die Anspannung waren allen anzusehen. Es war auch klar ersichtlich, welches Potential dieses Team noch hat. Die beiden Fricktaler spielen frisch von der Leber weg und sind bereits erstaunlich stilsicher. Am Schluss resultierte der gute dritte Schlussrang. Der nachmalige U23-Schweizermeister aus Winterthur war an diesem Tag einen Tic besser.

Im Direktduell verloren die Rheinsternler knapp mit 4:5.

Wir gratulieren Luc und Simon zum Gewinn der Bronzemedaille an der U23 Schweizermeisterschaft 2017.


KIWERA CUP

Am Freitagabend fand das traditionsreiche NLA-Turnier um den KIWERA CUP statt. Fünf Teams wollten den begehrten Pokal gewinnen. Auch das Meler Team Renato Bianco und Stefan Lützelschwab.

Das ausgeglichene Teilnehmerfeld aus Frankreich, Tschechien und der Schweiz war Garant für „enge“ Spiele mit viel Action. Die französichen Meister (WM-Teilnehmer 2018) waren sicherlich zu favorisieren. Aber auch die restlichen Teams konnten sich reelle Chancen ausrechnen. Und so setzten die Meler gleich in der ersten Partie ein grosses Ausrufezeichen. Sie gewannen das hartumkämpfte Match gegen Frankreich.

Zur grossen Freude der Zuschauer endeten alle Partien mit knappen Resultaten. Die intensiv geführten Spiele waren unterhaltsam und auch nervenaufreibend. Den Melern unterliefen leider auch Flüchtigkeitsfehler, die Punkte kosteten. Und im letzten Spiel des Abends hiess es Sekt oder Selters. Gewinnen die Meler gegen die Tschechischen Meister, sind sie auf Rang 2. Verlieren sie, landen sie auf dem letzten Platz. Das entscheidende Spiel wurde der Affiche gerecht. Mit viel Leidenschaft und Power erspielten sich beide Teams sehenswerte Tore. Am Schluss konnten die Einheimischen zur Freude der Zuschauer die Oberhand behalten.

Der Rang 2 ist ein Top-Resultat und wir gratulieren Renato Bianco und Stefan Lützelschwab zu dieser tollen Leistung.


Ein grosser Dank geht an alle Helfer/Innen, die zum Gelingen der Radball-Festspiele beigetragen haben. Den umtriebigen OK – Chef (Freddy Soder) gilt es speziell zu erwähnen. Er hat im Vorfeld alles ideal geplant.

Grümpel Turnier für nicht-Radballer 2017
Wollten Sie es schon immer einmal selber versuchen, hier Kommt Ihre Chance
. Am 11. November 2017 in der Fuchsrainhalle Möhlin ab ca. 10:00


Grümpi Anmeldung 2017
Grümpi Anmeldung 2017.doc (43.5KB)
Grümpi Anmeldung 2017
Grümpi Anmeldung 2017.doc
(43.5KB)



Meler Nachwuchs Radballer im Einsatz (01.11.17)

Am traditionellen Albani Radball-Turnier in Winterthur wussten die jungen

Nachwuchsradballer des VC Rheinstern zu überzeugen.

  

U15 (Nick Aston / Hariwarman Rathakirushnan) schafften den Sprung auf die Siegertreppe und belegten den guten Rang 3.

  

U17 (Dino Wirth / Tom Graf) mussten im Turnierverlauf nur eine Partie verloren geben und erreichten den Spitzenrang Rang 2.

  

Herzliche Gratulation zu dem gelungenen Auftritt in Winterthur.  Die nächsten Turniere folgen bald und die jungen Spieler brennen auf die weiteren Spiel-Einsätze.


Vorankündigung (Turnhalle Fuchsrain Möhlin)

Am 10. November 2017 findet das internationale NLA-Turnier (KIWERA-Cup)

statt. Beginn: 20 Uhr.

Am 11. November 2017 startet das traditionelle NICHT-Radballer-Turnier statt.

Es wird wieder lustig und farbig. Beginn: 14 Uhr.

Und um 18 Uhr ist der Start für das U23-Finale der besten Nachwuchs-Teams der Schweiz. Mit dabei ist auch das Meler Team Luc Graf / Simon Fischler.

Möhlin gewinnt internationales Radball-Turnier in Oftringen! (30.09.17)

Das hätte wohl keiner gedacht, als Möhlin am hochdotierten NLA-Radballturnier antrat. Die beiden Fricktaler (Stefan Lützelschwab / Renato Bianco) überraschten mit dem gelunngenen Auftritt alle – auch sich selber.

Knapp eine Woche nach dem heftigen Ausrutscher in der Meisterschaft, konnten die Meler wieder an die normalen Leistungen anknüpfen. Nach einem verhaltenen Start, steigerten sich die beiden NLA-Spieler im Tunierverlauf kontinuierlich und konnten im hochstehenden Finalspiel die beste Leistung abliefern. Plötzlich war der omnipräsente Feldspieler (Stefan) auf Top-Niveau und überzeugte mit seiner klugen Spielweise. Und Renato (Torhüter) strahlte wieder jene Präsenz und Effizienz im Tor aus, die man eine Woche zuvor sehnlichst vermisst hatte.

Diese ausgezeichnete Leistung stärkt das Selbstvertrauen. Das ist wichtig, denn am 7. Oktober 2017 steht die entscheidende Meisterschaftsrunde an, um sich für den Top Five Final zu qualifizieren.

Stefan und Renato sind wieder auf Kurs. Bald werden wir wissen, ob Sie das grosse Saisonziel doch noch erreichen.

Alles ist noch möglich! (22.09.17)

Das NLA-Team aus Möhlin (Stefan Lützelschwab / Renato Biancho) hatte sich für die Meisterrunde vom 16.9.2017 (Turnhalle Fuchsi Möhlin) viel vorgenommen. Wahrscheinlich zu viel, denn die beiden schienen „übermotiviert“. Fazit: den Spielern gelang es nicht die volle Leistung abzurufen. Bei allen Partien konnten sie problemlos mithalten, aber das letzte Stückchen „Fortune“ und Spielfreude fehlte.

So resultierte eine magere Punkteausbeute: ein Punkt aus fünf Partien. Das war eine harte Klatsche und ein arger Dämpfer für die motivierten Fricktaler.

Nun denn. Die nächste (und letzte) Chance winkt bald. Am 7. Oktober müssen die Spieler auf das normale Rendement kommen und Punkte sammeln. Nur so können Sie sich für das Saisonfinale doch noch qualifizieren. Alles ist möglich.

Resultat Meisterrunde

Turniersieg in Deutschland (11.09.17)

Das Meler NLA – Team (Stefan Lützelschwab / Renato Bianco) ist in Form und konnte das hochkarätige Turnier in Deutschland (Zscherben nahe Leipzig) für sich entscheiden.

Der Feldspieler (Stefan Lützelschwab) wurde als Torschützenkönig ausgezeichnet. Auch Torhüter Renato Bianco überzeugte und liess die Gegenerschaft mit seinen starken Abwehrleistungen „verzweifeln“.

Der gelungene Auftritt auf internationalem Parkett ist sicherlich auch das Resultat der zielgerichteten Trainings. Die beiden Fricktaler wussten mit cleveren Spielzügen überzeugen. Und in Sachen Abschluss wissen die beiden „wo das Tor steht“.

Dieses tolle Resultat war die ideale Vorbereitung für die kommende Meisterrunde vom 16.9.2017 (ab 13.30 Uhr Fuchsi Möhlin). Dort treffen die Meler auf die besten Teams der Schweiz.

NLB-Team aus Möhlin ist Vize-Schweizermeister 2017 (21.06.17)

Spitzenleistung der NLB – Radballer aus Möhlin. Das talentierte Duo Luc Graf und Simon Fischler wartete in den Finalspielen mit einer ausgezeichneten Leistung auf und belegte den Rang 2 im Schlussklassement.

  

Die jungen Nachwuchsspieler überzeugten auch in den Finalspielen. Lediglich eine Partie ging verloren.  Dem nachmaligen Schweizermeister aus Schöftland mussten die beiden Fricktaler ein unglückliches Unentschieden zugestehen. Mit ein bisschen mehr Wettkampf-Glück wäre ein Sieg möglich gewesen.

Alles in allem können Luc und Simon mit der dargebotenen Leistung mehr als zufrieden sein. Erneut bewiesen sie mit der athletischen und forschen Spielweise, dass weiteres Potential vorhanden ist. Dies ist wichtig, denn die beiden haben ein grosses Ziel vor den Augen: Aufstieg in die NLA. Sie wollen ein Spitzenteam mit internationalem Leistungsausweis werden.

Am Trainingsfleiss und Talent mangelt es nicht. Und das Trainingsumfeld in Möhlin bietet ideale Bedingungen, um sich mit starken Teams zu messen und weiter zu wachsen.

  

Die beiden sympathischen Nachwuchsspieler überzeugen auch neben dem Spielfeld und geben eine gute Figur ab: Jung, dynamisch und fokussiert. Die faire und kompromisslose Spielweise überzeugt und bietet den Zuschauern beste Unterhaltung. Wo die beiden auftreten „geht“ die Post ab. Langweilig wird es nie mit den beiden – auch im Training.

Der Trainer: „Die Kombination von Fleiss und Talent findet man nicht oft. Sie sind ein Versprechen für die Zukunft“.

  

Wir freuen uns über den Erfolg und gratulieren Luc und Simon ganz herzlich.

Lohn der Arbeit (21.06.17)

Das NLA-Team (Renato Bianco / Steve Lütelschwab) haben es geschafft. Nach Abschluss der 24 Qualifikationsspiele belegen sie den hervorragenden Rang 4.

Gegenüber dem Vorjahr konnte sich das Team nochmals erneut steigern. In der Offensive wurde die Trefferquote deutlich erhöht. Und in der Defensive wurde so gut wie noch nie „gearbeitet“. Zusätzlich reduzierten sie die Fehlerquote spürbar.

Das Resultat: Die beiden Fricktaler konnten gegen alle Teams punkten (auch gegen den Vizeweltmeister aus Altdorf) und sammelten so viele Punkte wie noch nie.

  

Dank dieser tollen Leistung haben sich Renato und Steve für die entscheidende Meisterrunde qualifiziert. Nun geht es um die Vergabe des Schweizermeister-Titels NLA 2017. Und Möhlin ist mit dabei.

Der VC Rheinstern Möhlin hat die Chance sofort ergriffen: Austragungsort wird

am 16. September 2017 die Fuchsrain-Halle in Möhlin sein.

Bereits heute ist sicher, dass der Publikumsaufmarsch nicht ausbleiben wird und die „Hütte“ voll sein. Es wird wieder heiss hergehen und auf die stimmungsgeladene Atmosphäre im Fuchsi freuen wir uns heute schon.

  

Die Vorbereitungen haben bereits begonnen und die beiden Spieler werden alles geben, um vor der heimischen Kulisse eine gute Figur abzugeben. Die Spieler: „ Wir sind hochmotiviert und werden uns minutiös vorbereiten“. Gemeinsam mit dem Trainer haben sie ein klares Ziel definiert, das sie nun mit aller Macht anstreben. Sie werden nichts dem Zufall überlassen.  Das sehr starke und ausgeglichen besetzte Teilnehmerfeld garantiert beste Unterhaltung und rassigen Sport. Ein gute Gelegenheit für alle „live“ mit dabei zu sein.

Renato und Steve würden sich über Ihren Besuch freuen.

Schiedsrichter mit Potential (14.06.17)

Tazuya Degen gehört zu den besten Schiedsrichtern der Schweiz. Kontinuierlich hat er sich über die Jahre nach oben gearbeitet. Mit seinen konstant guten Leistungen hat er überzeugt. Und dies trotz seinem jungen Alter. Als Lohn winken nun internationale Einsätze an Grossanlässen. Tazuya hat ein klares Ziel vor Augen: Er will an einer Weltmeisterschaft zum Schiedsrichter-Stab gehören. Und die Fachleute attestieren ihm das Können, um dieses Vorhaben auch zu erreichen.

Aber Tazuya ist nicht nur ein respektierter Schiedsrichter. Er ist auch in menschlicher Hinsicht ein absoluter Gewinn. Durch seine ansteckend sympathische Art  findet er immer leichten Zugang – er hat immer ein Spässchen auf den Lippen.

Und etwas ist bereits heute schon klar: Tazuya wird wohl der erste Schiedsrichter sein, der bei einer WM-Teilnahme mit einem Fan-Club anreisen wird ! Wir freuen uns heute schon auf diesen Moment.

Erfolgreiche Nachwuchsradballer aus Möhlin (23.05.17) 

Nach den Qualifikationsspielen schafften gleich vier Teams (U13, U15 und U19) aus Möhlin den Sprung in den entscheidenden Schweizermeister-Final im Radball. Austragungsort war Mosnang.Eines vorab: alle Meler Nachwuchsradballer können auf die gebotene Leistung stolz sein. Die Trainer und die mitgereisten Fans/Familien konnten durchs Band spannende Partien mitverfolgen und hatten sichtlich Spass.


Möhlin U13

Nick Aston/Hariwarman Rathakirushnan haben erneut grosse Fortschritte gemacht und konnten sich deshalb auch für die Finals erstmalig qualifizieren. Auch in den Finalspielen wussten sie zu überzeugen und spielten mit viel Leidenschaft. Am Schluss resultierte der 5. Schlussrang. Der Coach, Stefan Lützelschwab, attestiert den Spielern weiteres Potential. Die beiden Freunde sind fleissig und immer «gut drauf». So macht der Sport doppelt Spass. Herzliche Gratulation zum gelungenen Meisterschafts-Finale.


Möhlin I / Möhlin II U15

In dieser Kategorie hat VC Rheinstern gleich zwei heisse Eisen im Feuer. Beide Teams, Möhlin I mit Elias Sonderegger/Finn Indra und Möhlin II mit Dino Wirth/Tom Graf, sind praktisch gleich stark und ausgeglichen besetzt. Auch im Training fordern sich die beiden Teams. Das hat positive Folgen, denn beide Mannschaften konnten sich für die Finals qualifizieren. Auch dort setzten sie Akzente. Die spannenden Spiele widerspiegelten den bisherigen Meisterschaftsverlauf. Die intensiv geführten und spannenden Partien waren durchs Band ausgeglichen: Tagesform und Abschlussglück gaben den Ausschlag. Am Ende konnten beide Teams Medaillenränge belegen: Silber-Medaille für Elias und Finn und die Bronze-Medaille für Dino und Tom. Dieser grosse Erfolg ist auch Bestätigung für die tolle Trainerarbeit des ganzen Stabes. Yoshi Degen gilt es besonders zu erwähnen. Er ist der Baumeister dieser hoffnungsvollen Teams.Ein grosser Dank geht auch an den Coach Freddy Soder vom Team Dino/Tom.


Möhlin U19

Erstmalig startete das junge Fricktaler Team mit Stuart Müller/Rafael Schmid in der höchsten Jugend-Kategorie. Die Finalqualifikation war das erklärte Saisonziel und das erreichten die beiden deutlich. Am Finaltag war den Nachwuchsspielern die Nervosität deutlich anzumerken. Deshalb konnten sie das vorhandene Potential nicht ganz ausschöpfen. Der Trainer Xaver Kalt hatte die Spieler ideal eingestellt, um die ambitiöse Zielvorgabe (Medaillenrang) einzulösen. Und beinahe wäre es auch geglückt. Mit einer höheren Abschluss-Quote hätte es geklappt. Am Schluss belegen die beiden Möhliner den guten Rang 5. Dieses Resultat macht Hoffnung auf die nahe Zukunft. Die jungen Radballer aus Möhlin sorgen für Furore. Und bereits haben weitere, sehr junge, Spieler den Trainingsbetrieb aufgenommen. Der VC Rheinstern ist fokussiert auf die Nachwuchsarbeit. An dieser Stelle ist auch allen Trainern, Coaches und Familien für die grosse Unterstützung herzlich gedankt.

Radballer auf Finalkurs (12.03.17) 

Die jüngsten Radballer aus Möhlin konnten sich im aktellen Meisterschafts-Betrieb bereits gut in Szene setzen. Nun geht es um die Wurst: nach den Qualifikationsspielen, stehen nun die entscheidenden Finalspiele an. Nur die besten 6 Teams aus der Schweiz qualifizieren sich. Die Teams aus Möhlin mischen vorne mit !

  

U 13 Möhlin mit Aston Nick / Rathakirushnan Hariwarman gelang ein Start nach Mass in den Meisterschafts-Betrieb. Die jüngsten Spieler aus den Reihen des VC Rheinstern Möhlin sind auf Finalkurs. Aktuell liegen sie auf Rang 5. Aber es bleibt  bis zum letzten Spieltag spannend, denn einige Teams liegen wenige Punkte auseinander.

  

U 15 Möhlin Teams

Nach der souverän absolvierten Qualifikationsphase, folgten nun in Möhlin die ersten Finalrunden-Spiele. Ziel ist es, die Qualifikation für die Finals zu schaffen, um danach bei

der Titelvergabe ein Wörtchen mitzureden. Und die Jungs aus Möhlin haben gute Aussichten dieses Ziel zu erreichen.

Möhlin I mit Elias Sonderegger / Finn Indra ist ein heisser Medaillen-Aspirant.  Im bisherigen Meisterschaftsverlauf konnten sie auf der  ganzen Linie überzeugen.

Auch die  Finalrunden-Spiele waren erfolgreich. Sie sind der Leader im Zwischenklassement und haben sich für die Finals defintiv qualifiziert.

Mohlin II mit Dino Wirth / Tom Graf belegen ebenfalls einen Finalplatz. Sie sind mit den Vereinskollegen in jeder Hinsicht auf Augenhöhe und können gegen jeden Gegner punkten. Das haben sie bereits mehrmals bewiesen.  Wir freuen uns auf die spannenden Final-Spiele.

Möhlin III mit Alexander Mahrer / Lukas Schürch sind die Ueberraschung schlechthin. Die Youngsters starten erstmalig in dieser Kategorie und konnten sich auf Anhieb für die Finalrunden-Spiele qualifizieren. Und auch bei diesen Spielen sorgten sie erneut für viel Betrieb auf dem Spielfeld.  Die beiden können auf Ihre Leistung stolz sein.

  

U 19 Möhlin mit Stuart Müller / Raphael Schmid haben das Qualifikationsprogramm (20 Spiele) erfolgreich auf Rang 3 abgeschlossen. Die talentierten Nachwuchsspieler aus Möhlin werden nun mit Vollgas in der Finalrunde auf  Medaillenjagd gehen. Die Chancen sind intakt. Allerdings ist die Gegnerschaft auf Augenhöhe und sie werden nochmals eine Steigerung benötigen, um das grosse Ziel zu erreichen. Zusätzlich können sich die Fricktaler für allfällige Länderkampf-Einsätze empfehlen.

Final-Spiele im Radball um den Schweizer Cup 2017 (12.03.17)

Spannende und attraktive Radball-Partien vor grosser Zuschauer-Kulisse in der Fuchsrain-Halle. Die beiden NLA-Spieler aus Möhlin (Renato Biancho und Stefan Lützelschwab) waren ob der Unterstützung und Stimmung begeistert. Und genau so spielten sie auch. Aber der Reihe nach.

  

Zunächst spielten die Mannschaften aufgeteilt in 2 Gruppen mit je 4 Teams. Die beiden Gruppenersten (pro Gruppe) qualifizierten sich für die Rangspiele 1 bis 4.

  

Vor Beginn der Finalrunde wussten die beiden Fricktaler, dass nur ein Exploit gegen die hochkarätigen Gegner einen Medaillenplatz ermöglichen wird. Mit dieser Einstellung wuchsen die beiden wieder einmal über sich hinaus. Bereits in der ersten Partie gegen das favorisierte Oftringen gelang das erste Husaren-Stück. Mit viel Elan und Einsatz trotzen sie den Kantonsrivalen ein Unentschieden (1:1) ab. Danach wussten sie gegen den amtierenden Vize-Weltmeister aus Altdorf  zu brillieren. Obwohl es  nicht ganz zu einem Sieg reichte, überzeugten die Meler auf der ganzen Linie. Sie gingen keck ans Werk und  forderten die routinierten Athleten aus der Innerschweiz. Am Schluss resultierte eine 2:4 Niederlage. Im letzten Gruppenspiel liessen die Fricktaler nichts anbrennen und gewannen deutlich (7:1) gegen die talentierte NLB-Mannschaft aus Altdorf.

Leider wurden die Fricktaler für die ausgezeichnete Leistung schlecht belohnt. Am Schluss fehlte ein winziges Tor, um die Medaillenplätze zu erreichen. Diese minimale Differenz zeigt, wie eng und umstritten die Partien waren. Der undankbare Rang 6 war am Ende der schlechte Lohn für die grosse Leistung.

   

Die beiden Spieler wussten vor heimischer Kulisse zu überzeugen und die Zuschauer honorierten die hohe Spielkadenz und den Einsatzwillen. Es ist augenscheinlich, dass die Spieler vom VC Rheinstern Möhlin in den letzten beiden Jahren weitere Fortschritte gemacht haben und sich den Favoriten genähert haben. Aber es bedarf immer der vollen Konzentration und grosser Cleverness, um die etablierten Mannschaften zu schlagen. Und das gelingt den beiden in regelmässigen Abständen. Eine Selbstverständlichkeit ist dies nicht.

Was die Spieler besonders gefreut hat, war der grosse Zuschauer-Zuspruch.

Die Spieler: „Zuhause vor solch einer Kulisse spielen zu dürfen, ist Lohn für all die Anstrengungen und der grosse Trainings-Aufwand. Es ist schön, dass viele Meler den Weg in die Fuchsrain-Halle gefunden haben. Unser Dank geht an alle, die uns unterstützt haben. Ein spezieller Dank geht an die Sponsoren, die einen solchen Gross-Anlass erst möglich machen. An dieser Stelle danken wir auch den vielen Helfer/Innen, die vieles ermöglichen und dem Nachwuchs Vorbild sind“.

Resultat Schweizer Cup

NLB Radball: Möhlin I ist Leader ! (26.02.17)

Möhlin tritt in der aktuellen NLB Schweizermeisterschaft mit 3 Teams an. Die Trainings-Kollegen sind mit viel Elan in den Meisterschafts-Betrieb gestiegen – mit unterschiedlichem Erfolg.

Während der Qualifikationsphase (15 Teams / 28 Spiele) gilt es Rang 1 bis 5 zu belegen. Damit qualifiziert man sich für die Finalrunden. Die Plätze 14 und 15 bedeuten Abstieg in die 1. Liga. 

Der Zwischenstand nach 11 Spielen:

Möhlin I (Luc Graf/Simon Fischler) haben erneut Fortschritte gemacht. Sie konnten die Erfahrungen aus dem ersten NLB-Jahr ideal nutzen, um die Spieltaktik weiter zu verfeinern. Nun wollen die beiden die Finalrunde erreichen. In der Zwischenrangliste belegen sie aktuell Rang 1 (31 Punkte). Fürwahr eine tadellose Leistung und ein Versprechen für die Zukunft.

Möhlin II ( Yoshi Degen/David Zumsteg) belegen den 10ten Rang mit 12 Punkten. Der weitere Spielbetrieb verspricht grosse Spannung, denn die beiden Meler können mit weiteren Efforts sogar die Finalrunde schaffen.

Die Fricktaler sind zuversichtlich dieses Ziel noch zu schaffen.

Möhlin III (Teo Neuenschwander / Marc Graf) haben doppeltes Pech. Einerseits weilt der Feldspieler für lange Zeit im Militär (Durchdiener) und andererseits hatte der Torhüter intensive Prüfungen an der Uni zu absolvieren. Aus diesen verständlichen Gründen kam das Training zu kurz. Das spüren die talentierten Spieler, die ihre erste NLB-Meisterschaft absolvieren. Doch allmählich finden die beiden Tritt. Die letzten Spiele haben klar aufgezeigt, dass der Ligaerhalt immer noch möglich ist.

Resultat Nat. B

1. Liga Radballer suchen Form (26.02.17)

Die 1. Liga-Teams aus Möhlin sind noch nicht richtig auf Touren gekommen.

Die Qualifikationsphase zur Schweizermeisterschaft umfasst Total 17 Spiele. Nach den ersten 7 Spiele belegen die Meler die Plätze 8 und 17 von Total 18 Teams.

Nach Abschluss dieser Spiele beginnen die Finalrunden (1. bis 6. Rang). Die 4 letzten Teams steigen ab.

Möhlin I mit Romano Cicchetti und Taz Degen belegen mit Rang 8 und 12 Punkten einen sicheren Mittelfeldplatz. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob sich die beiden weiter steigern können und den anvisierten Promotionsplatz (1. bis 6. Rang) erreichen. Dank den knappen Punkteabständen ist dieses Ziel realistisch.

Möhlin II mit Andreas Müller und Fabian Burch kommen nicht auf Touren. Mit Rang 17 und einer Punkteausbeute von 3 Punkten sind beide nicht zufrieden. Glücklicherweise liegen die Mannschaften am unteren Tabellenbereich ebenfalls eng zusammen. Deshalb gilt es nun das Augenmerk auf die nächsten und entscheidenden Partien zu richten. Alles ist noch möglich und der Klassenerhalt ist für die beiden in Reichweite.

Resultat 1. Liga

NLA- Spieler des VC Rheinstern Möhlin (Renato Bianco/Steve Lützelschwab) sind nach 8 Partien im guten Mittelfeld platziert. (13.02.17)   

Die Schweizer Meisterschafts-Ausgabe 2017 ist ausgeglichener denn je. Nach dem Motto jeder schlägt jeden, kommen die Zuschauer in den Genuss, ausgeglichener und hartumkämpften Partien.  Die NLA- Spieler aus Möhlin wussten bisher zu überzeugen.

Dank soliden und abgeklärten Leistungen konnten die Meler gegen alle Teams Akzente setzen und lieferten durchs Band intensive Partien. Mit viel Kampfgeist, Spielintelligenz und Spielfreude, eroberten die beiden Fricktaler den guten Mittelfeldplatz in der aktuellen Zwischenrangliste. In den verbleibenden Partien (16 Partien) gilt es nun den anvisierten Platz 6 zu sichern, denn er ist der „Fahrschein“ für die Finalrunde. Dorthin wollen Renato und Steve. Wollen erstmalig an der Finalpoule teilnehmen, um das Finale der Schweizer Meisterschaft 2017 mitzuprägen. Doch es ist noch ein langer Weg.

Resultat Nat. A

Ehrungen im Mittelpunkt - verdiente Mitglieder wurden ausgezeichnet (13.02.17) 

Der umtriebige Präsident (Xaver Kalt) führte wie immer kurzweilig durch die

Traktanden-Liste. Die wichtigsten Punkte:

  
  • Besonderen Grund zum Feiern gabs mit nicht alltäglichen Ehrungen.

40 Jahre Toni Mangold

60 Jahre Seppi Soder

70 Jahre Hans Schmid

Der VC Rheinstern dankte den Jubilaren für die treue Mitgliedschaft.


  • Zwei verstorbenen Vereinsmitgliedern wurde gedacht: Cäsar Delz und Bruno Hürbin.Nach einer Schweigeminute und den Ausführungen des Präsidenten wurden die weiteren Traktanden-Punkte erörtert:

  • Dank dem hohen Engagement der Vereinsmitglieder konnte die Kassierin (Sandra Soder) eine ausgeglichene Rechnung ausweisen. Die steigenden Materialkosten werden mit den diversen Anlässen und dank den Sponsoren gedeckt.

  • Das Raclette-Stübli an der Möga war ein voller Erfolg. Die hohe Besucherzahl und die gute Stimmung waren allen noch in bester Erinnerung. Sicherlich hat der Bautrupp (Sascha Füchter & Jan Berther) einen grossen Beitrag geleistet. Das Stübli-Ambiente war sehr einladend. Die gelungene Innendekoration aus Holz verwandelte den simplen Raum in ein echtes Raclette-Stübli. Der OK-Chef (Freddy Soder) hatte auch besonderen Grund zur Freude, denn der ganze Anlass lief problemlos ab.

  • Der Radballobmann (Andreas Müller) berichtete von den Resultaten der vergangenen Schweizermeisterschaft 2016, die in der Fricktaler – Zeitung bereits zu lesen waren.

  • Dem Vorstand wurde für die wertvolle Arbeit gedankt. Das homogene Team stellte sich komplett zur Wiederwahl.

  • Der VC Rheinstern feiert 2020 das 100-jährige Jubiläum. Entsprechende Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Ein Team wird Vorschläge ausarbeiten.

Der VC Rheinstern Möhlin blickt hoffnungsvoll in die Zukunft. Das aktuelle Vereinsleben wird von einer guten Atmosphäre getragen und motiviert.

Allen Personen, die dazu beitragen sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Radball Plauschturnier mit Teilnehmerrekord (11.11.16) 

  

Es war wieder soweit:  am letzten Samstag gehörte die  Spielfläche im Fuchs Möhlin den Plauschradballern/innen. Heuer zum 10ten Mal. Und das Jubiläum hätte nicht besser gefeiert werden können. 25 (!) Teams nahmen am Spass-Turnier teil. Jedes Jahr finden neue Teilnehmer/Innen den Weg in die Halle.

Und es hat sich herumgesprochen: es geht in erster Linie um Spass – und zwar für alle.

Auch die zahlreichen Zuschauer in der probbevollen Turnhalle hatten ihren Spass.

Zwar „kämpften“ die Teams mit viel Ehrgeiz und Elan, aber der Siegesgedanke war nicht wirklich der Hauptpunkt. Es geht um die gute Stimmung, Freude und Spass mit Freunden, Bekannten und der Familie. Kunterbunt gemischt.

Der umtriebige OK Präsident (Freddy Soder) konnte erneut  feststellen, dass der Frauenanteil weiter angewachsen ist. Die „ladies“ wussten denn auch mit Geschicklichkeit zu überzeugen. Die Männerabteilung wiederum kämpfte sinnbildlich mit dem Rad und der „unbändigen“ Kraft. Dies alles zur grossen Freude und Unterhaltung der Zuschauer/Innen.

  

Obwohl eine Siegerliste erstellt wurde, wollen wir das Gemeinschafts-Erlebnis in den

Mittelpunkt stellen. Das Gesamt-Foto mit allen kostümierten Teams erzahlt mehr als Worte. Und eines ist jetzt schon klar: 2017 wird es wieder ein Plauschturnier geben.

  

Herzliche Gratulation an alle Teams. Alle haben einen grossen Beitrag zum Gelingen geleistet und sorgten wieder einmal für eine tolle Stimmung.

KIWERA Cup - NLA Radballer mit Abschlusspech (11.11.16) 

  

Am vergangenen Wochenende wurde in Möhlin das traditionelle NLA Radball Turnier um den KIWERA-Cup ausgetragen. Das illustre Teilnehmerfeld umfasste  fünf Teams aus Frankreich, Deutschland, Oesterreich und der Schweiz. Und was den Veranstalter besonders freute: viele Zuschauer/Innen fanden den Weg ins Fuchsi. Auch die Sponsoren und Mitglieder des Gemeinderates waren anwesend. Sicherlich hat sich die gute und ungezwungene Stimmung herumgesprochen. Für den VC Rheinstern ist dies nicht selbstverständlich: ein herzliches Dankeschön an alle, die den Verein verfolgen und unterstützen !

Die einheimischen Farben wurden von der ersten Mannschaft (Renato Bianco und Stefan Lützelschwab) vertreten. Anders als im Vorjahr, erwischten die Fricktaler leider einen schlechteren Tag. Irgendwie hatte man das Gefühl, dass die beiden couragierten Radballer mit angezogener Handbremse spielten.

Gleich zu Beginn gegen Dorlisheim (Frankreich /WM Dritte 2015) konnten sie dem Spiel noch den Stempel aufdrücken und führten bis 20 Sekunden vor Schluss 1:0. Doch dann folgte eine kleine Unachtsamkeit und der Ausgleich musste hingenommen werden.

Gegen das deutsche Team aus Leeden war erhebliches Abschlusspech zu beklagen. Nicht weniger als fünf (!) Postenknaller zählten die Meler und konnten so keine Punkte ins Trockene bringen.  Man traute seinen Augen nicht, aber die herausgespielten Chancen konnten leider allesamt nicht verwertet werden.

Deshalb hatten sich die Rheinsternler gegen das Team aus Dornbirn (Oesterreich) einiges vorgenommen. Doch auch in dieser Partie lief es nicht nach Wunsch. Im Gegenteil.

Renato Bianco (Torhüter) wurde von einem hart geschossenen Ball derart unglücklich getroffen, dass er für kurze Zeit sogar KO ging. Aber Radballer sind hart im Nehmen und er konnte die Partie sogar zu Ende spielen. Unter diesen Umständen wundert es wenig, dass diese Partie deutlich verloren wurde.

Im letzten Spiel des Abends ging es gegen die Kantonsrivalen aus Oftringen. Glücklicherweise kamen die Meler – trotz KO - Handicap von Renato – wieder besser in Fahrt. Nicht zuletzt auch wegen der grossen Fleissleistung des Feldspielers Stefan Lützelschwab, der omnipräsent war. Unter den geschilderten Verhältnissen ist die knapp verloren gegangene Partie (5:3 für Oftringen) dennoch ein Silberstreifen am Horizont.

Meler Fazit des Abends: Viel Abschlusspech und erst noch kein Glück....

Meler Radballer an der U23 Europameisterschaft (29.08.16) 

Die besten 10 Nachwuchs-Teams (U23) in Europa trafen sich am 16./17. September in Waldrems (Stuttgart). Mit am Start für die Schweiz war auch das Meler Duo vom VC Rheinstern Möhlin Luc Graf / Simon Fischler (SUI 1). Und eines vorab: die erst 19-jährigen Spieler konnten durchs Band überzeugen.

  

Gespielt wurde in zwei 5er Gruppen (Qualifikation). Die Ränge 1 und 2 qualifizierten sich für die Finalspiele um den EM-Titel 2016 (U23).

Die SUI 1 (Graf/Fischler) musste zunächst gegen die spielstarken Franzosen antreten. Und die Fricktaler erwischten einen Start nach Mass und gewannen deutlich mit 8:4. In der nächsten Partie gegen Deutschland 1 mussten die beiden „Lehrgeld“ zahlen. Das deutsche Team beherrschte das Spiel und Graf/Fischler  fanden keine Mittel Paroli zu bieten. Eine deutliche 0:7 Niederlage war die Folge. Doch nun kam eine weitere Stärke des jungen Schweizer Teams zum Tragen: sie können sich immer wieder neu konzentrieren und fokussieren. Und so folgte eine denkwürdige und hochkarätige Partie gegen Deutschland 3. Dieses Spiel bot alles, was Radball auszeichnet: Athletik und Dramatik. Es war beste Unterhaltung für die Zuschauer in der ausverkauften Halle. Am Schluss resultierte ein 3:3 Unentschieden.

Im letzten Gruppenspiel trumpften die Meler gegen Oesterreich 2 nochmals ganz gross auf. Erneut gelang ihnen das Kunststück eine sehr starke Mannschaft zu schlagen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die teilnehmenden Teams in den jeweiligen Landesligen in der Bundesliga oder NLA spielen.

In der Gruppen-Rangliste waren zum Abschluss SUI 1 und BRD 3 punktgleich auf Rang 2.

Ein Entscheidungsspiel wurde notwendig. Luc und Simon nahmen nochmals einen Anlauf und gaben alles. Aber irgendwie musste sie der hohen Gangart des intensiven Turnier-Verlaufes Tribut zollen. Diese Partie wurde mit 3:0 verloren und so belegten sie den undankbaren dritten Gruppen-Platz, der den Einzug in die Halbfinals verunmöglichte. Luc und Simon konnten lediglich ein Rangspiel gegen Tschechien austragen. In dieser Partie erreichten die Fricktaler nicht mehr ihr normales Rendement. Vielleicht machte sich auch eine kleine Enttäuschung über die verpassten Chancen im Entscheidungsspiel breit. Jedenfalls gewannen die Tschechen die Partie knapp mit 5:3.

Schweiz 1 (Luc Graf / Simon Fischler) erreichten bei der ersten Teilnahme an der U23 Europameisterschaft den guten sechsten Rang. Und sie können befriedigt konstatieren, dass sie, trotz dem jungen Alter, bereits mit der absoluten Spitze mithalten können. Das spornt an und ist ein Versprechen für die Zukunft.

Die steigende Leistungskurve der Meler hat sicherlich auch mit der perfekten Betreuung zu tun. Der erfahrene Nationaltrainer (Werner Artho) und der Mannschafts-Coach (Freddy Soder) haben im Vorfeld und am Turnier ideale Bedingungen geschaffen, damit die beiden Spieler die besten Leistungen abrufen konnten.  Ein grosses Danke schön !

  

Der VC Rheinstern Möhlin ist auf die gebotene Leistung sehr stolz. Auch das professionelle und tadellose Auftreten der Sportler hat viele Sympathien ausgelöst. Luc Graf und Simon Fischler sind eine perfekte Visitenkarte für den Verein und Möhlin.

Resultat U23 Europameisterschaft

Qualifikation für die Radball – EM 2016 geschafft ! (29.08.16) 

  

Luc Graf und Simon Fischler haben es geschafft: Sie gewinnen die abschliessende Finalpoule der U23-Teams und werden die Schweiz am 17. September 2016 in Deutschland an der Europameisterschaft vertreten !

Auch die zweite Meler Mannschaft (Teo Neuenschwander / Marc Graf) hat sich von der besten Seite gezeigt und einen überzeugenden Wettkampf abgeliefert. Obwohl beide Spieler das Training reduzieren mussten (intensive Studium – Zwischenprüfungen für Teo und Marc absolviert die RS) konnten sie in der letzten und entscheidenden Finalrunde voll überzeugen. Am Schluss resultiert der gute 4. Schlussrang.

  

Luc und Simon können sich nun auf das „Dessert“ freuen: erstmalig können die beiden talentierten Nachwuchsspieler die Schweiz an der U23-EM vertreten. Das Teilnehmer-Feld ist hochkarätig und verspricht einen intensiven und spannenden Spielverlauf.

Die beiden Fricktaler werden die Schweizer Farben mit Sicherheit mit viel Herzblut vertreten und (wie immer) alles geben.  Bereits heute wünschen den Jungs viel Spass an diesem Grossanlass.

Resultat 2. Ausscheidung U23 EM

Internationales NLB Radball-Turnier in Möhlin (29.08.16) 

  

Am vergangenen Wochenende trafen sich in der Fuchsrain-Halle Möhlin,  sechs Radball-Teams aus Deutschland, Frankreich, Oesterreich,  und der Schweiz zum traditionsreichen NLB-Turnier. Die Bullenhitze an diesem hochsommerlichen Tag setzte allen Teams deutlich zu. Dennoch erstaunte der hohe Wettkampf-Eifer der Athleten. In der Schluss-Rangliste trennte das ausgeglichene Teilnehmerfeld nur wenige Punkte.

Turniersieger Schöftland war an diesem Tag das konstanteste Team und wurde verdientermassen Turniersieger. Knapp dahinter konnte sich die neu-formierte Meler Mannschaft (Yoshi Degen und David Zumsteg) platzieren.  Die deutschen Freunde aus Karlsruhe belegten den dritten Rang.

  

Nach dem sportlichen Einsatz wurde auch die Freundschaft gepflegt. Idealerweise am Güggeli-Fest der Fam. Fischler. Der grosse Aufmarsch (alle Teams mit Begleitung) am  Fest verdeutlichte, dass der Sport verbindet und echte internationale Freundschaften entstanden sind, die Bestand haben und auch gepflegt werden.

Aus verlässlichen Quellen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die 3te Halbzeit – sprich Party – von allen Teams und Begleitungen äusserst erfolgreich gestaltet wurde.....

Alles in allem ein toller Event, der Freude und Spass machte.

Die ausländischen Gäste haben von Möhlin und der Gastfreundschaft den besten Eindruck erhalten. Alle haben sich bereits für 2017 angemeldet !

Grümpeli Anmeldung 2016


  

1. Liga Team verpasst Bronzemedaille (06.06.16) 

Am 5. Juni 2016 wurde das Schweizermeisterschafts-Finale der 1. Liga in Schöftland ausgetragen. Nur die 6 besten Teams (von Total 18 Mannschaften) konnten sich für den Finaltag qualifizieren. Für den VC Rheinstern Möhlin war das Team mit Tazuya Degen / Romano Cicchetti am Start.

  

Die feuchtwarme Luft (es herrschten tropische Verhältnisse) war für alle Akteure ein Erschwernis und verlangte viel Kraft und Kondition. Selbst die zahlreichen Zuschauer und Fans ächzten unter der Hitze.

Die Meler starteten unbekümmert ins Turnier und wollte in erster Linie guten Sport zeigen. Das gelang zu Beginn noch nicht ganz. Sicherlich erschwerend wirkte sich die kürzlich erfolgte  Fuss-OP der  beiden Spieler aus. Der daraus resultierende Trainingsrückstand liess sich nicht verbergen. Und dennoch.

Nach den ersten beiden Partien (beide klar verloren) kamen die Fricktaler immer besser in den Tritt. Bereits das Unentschieden gegen den nachmaligen Vizemeister aus Winterthur liess aufhorchen. Danach folgte eine echte Bravour-Leistung gegen den grossen Favoriten aus Mosnang. Diese Partie gewannen die Rheinsternler sogar mit 2:1 Toren.

Am Schluss resultierte der 4. Schlussrang für die sympathischen Spieler aus den Reihen des VC Rheinstern Möhlin. Unter Berücksichtigung der speziellen Verhältnisse und der physischen Befindlicheit (Fuss-OP) ist dieses Resultat hoch einzuschätzen.  Dazu Tazuya und Romano: „die Final-Qualifikation war bereits eine grosse Ueberraschung und wir sind mit dem Schluss-Rang sehr zufrieden“. Recht haben Sie und bereits nächste Saison winkt die Chance, eine Medaille zu holen. Who knows ?

Resultat 1. Liga Final  

Meler Radball Jugend – Team (Stuart Müller/Raphael Schmid) im Meisterschafts-(23.05.16)  

Die U 16 – Mannschaft vom VC Rheinstern gehörte vor Meisterschafts-Beginn zu den Mit-Favoriten bei den Vergabe der Medaillen-Plätze. Dieses Ziel verpassten die Beiden ganz knapp.

Irgendwie war am Finaltag in Schöftland ein „Knopf“ in der Leitung. Stuart und Raphael konnten nie das normale Rendement erreichen. Gleich in der ersten Partie gegen den nachmaligen Schweizermeister aus Mosnang bezogen die Fricktaler eine völlig unnötige Niederlage. Die Meler waren dem Sieg näher. Aber aus unerfindlichen Gründen spielten sie an diesem Tag „mit angezogener Handbremse“.

Das gleiche Bild sah der Trainer (Xaver Kalt) auch in den folgenden Partien. Die Meler waren immer nahe dran und boten in jeder Partie Paroli. Aber der letzte und entscheidende Abschluss fehlte. Im letzten Spiel gegen Pfungen erinnerten sich die hoffnungsvollen Nachwuchsspieler wieder eines Besseren und gewannen sicher.

Am Schluss resultierte der undankbare vierte Platz. Dennoch können die Beiden feststellen, dass sie weitere Fortschritte gemacht haben und mit der Leistung zufrieden sein dürfen. Und das Beste folgt noch, denn Stuart und Raphael steigen nun in die U 18 Klasse (Junioren) auf. Das beste Junioren-Team vertritt jeweils die Schweiz an der EM.

Der Versuch ist es immer wert. Getreu dieser Weisheit werden die beiden Nachwuchsspieler den Fokus bereits auf die nächsten Saisons legen.

Der VC Rheinstern gratuliert diesem Team ganz herzlich zu der sportlichen Entwicklung.

Und den Familien gilt unser Dank für die enge und engagierte Unterstützung.

Resultat Jugend Final  

Erstmals zwei Radball Schüler A – Teams von Möhlin am Schweizermeisterschafts-Finale (23.05.16) 

In der Kategorie U14 reiste Möhlin gleich mit zwei Teams an.

Möhlin I mit Elias Sonderegger/Finn Indra und Möhlin II (Dino Wirth/Tom Graf)

konnten sich für den Finaltag qualifizieren. Aufgrund der Resultate aus den Qualifikationrunden rechnete man, dass die ersten beiden Plätze von Altdorf und Frauenfeld belegt werden.

Aber die Bronze-Medaille war für beide Meler Teams nicht unmöglich und deshalb in Reichweite. Entsprechend motiviert (und verständlicherweise auch nervös) gingen die Fricktaler jeweils die Partien an.

Gleich zu Beginn trafen die Trainingskollegen im Direktduell aufeinander. Die Teams sind ebenbürtig und man rechnete mit einem engen Duell. Und so kam es auch. Nach einer umkämpften Partie trennte man sich Unentschieden.

Möhlin II hatte in den restlichen Partien wenig Wettkampf-Glück. Sicherlich war auch die Nervosität der Grund, weshalb die Beiden gleich mehrere Penalties im Lauf des Spieltages nicht „versenken“ konnten.  Trotz allem liessen sich die Youngsters nicht unterbringen und spielten gegen alle Teams keck auf. Besonders die nachmaligen Meister aus Frauenfeld hatten an Dino und Tom zu nagen und gewannen äusserst knapp.

Möhlin I überzeugte mit einer ruhigen und überlegten Spielweise. In allen Partien war die Beiden am Gegner „dran“. Die knappen Resultate zeigen auch, dass sie durchaus den einen oder anderen Punkt mehr hätten ergattern können. Manchmal fehlte das berühmte Quäntchen Glück. Am Schluss fehlten Elias und Finn lediglich zwei magere Tore auf den begehrten Medaillen-Platz (Bronze).

Beide Teams aus den Reihen vom VC Rheinstern können auf die Leistung mächtig stolz sein. Und der Trainerstab attestiert auch diesen Teams grosses Potential.

Die Fortschritte sind augenscheinlich und lassen auf die Zukunft hoffen.

Auch den Eltern gebührt unser Dank für die stets angenehme und motivierende Unterstützung.

Resultat Schüler A

4. Rang für das Meler Schüler-Team (Alexander Mahrer/Lukas Schürch am U12 Schweizermeisterschafts-Final (23.05.16)  

Am Samstagmorgen war es soweit: die Youngsters vom VC Rheinstern spielten zum ersten Mal in einem SM-Final. Austragungsort war Schöftland.

Der Einzug in die Finalrunde war bereits ein grosser Erfolg. Aber die Beiden gaben sich damit nicht zufrieden, denn sie wollten die Gegner „testen“ und vielleicht sogar für eine Ueberraschung sorgen.

Und so spielten Alexander und Lukas munter drauf los und konnten gleich zu Beginn einen Vollerfolg gegen Liestal einfahren. Danach folgten drei Niederlagen gegen die späteren Medaillen-Gewinner. Diese Teams waren (noch) zu stark für die jungen Fricktaler. Aber zum Schluss wussten die Meler erneut zu überraschen. Im spannenden und intensiven Spiel gegen Mosnang waren sie einen Tick besser und konnten so die Partie für sich entscheiden.

(Sehr) jung, voll motiviert und engagiert. So lässt sich das Team umschreiben. Mit Trainingsfleiss (Talent ist vorhanden) und weiterer Spielroutine werden sie mit Sicherheit weiter von sich reden machen.

Der VC Rheinstern gratuliert Alexander und Lukas zum geglückten Meisterschafts-Abschluss und zu der tollen Leistung.

Im gleichen Atemzug danken wir auch den engagierten Eltern für die sympathische Unterstützung.

Resultat Schüler B

3. Rang für Möhlin in St. Pölten (Oesterreich) (21.05.16) 

  

Ueber das Pfingstwochenende fand in St. Pölten (Austria) ein

NLB-Einladungsturnier statt. Die Mannschaften kamen aus Ungarn, Deutschland, Frankreich, Schweiz und Oesterreich.

Der VC Rheinstern verbindet seit Jahren eine enge Freundschaft mit dem austragenden Verein St. Pölten.

  

Das Meler Team mit Yoshi Degen / Taz Degen erwischte einen guten Tag und konnte während dem ganzen Turnierverlauf überzeugen. Einzig in der Partie gegen den späteren Turniersieger mussten die Gebrüder Degen eine Niederlage einstecken.

  

Herzliche Gratulation zu dem gelungenen Pfingst-Turnier und dem anschliessenden Fest. Dort sollen die Meler ebenfalls gut abgeschnitten haben...

NLA: Grosse Spiele zum Saisonende ! (21.05.16)  

Das war beste Unterhaltung, was die beiden Meler NLA-Spieler an den abschliessenden Spielrunden zur Schweizermeisterschaft 2016 gezeigt haben. Gegen alle Teams boten Renato Bianco und Stefan Lützelschwab starke Gegenwehr und sorgten mit Siegen gegen vermeindlich stärker eingestufte Teams für Ueberraschungen. Nach Abschluss von insgesamt 24 Partien, totalisieren die Fricktaler 24 Punkte. Soviele wie noch nie. Am Schluss fehlten lediglich 3 winzige Punkte für das Erreichen der Finalpoule. Und genau dorthin wollen die beiden NLA-Spieler in der nächsten Saison.

Spielberichte

Bereits am Donnerstagabend fand eine Qualifikationsrunde in Bremgarten statt. Die beiden Meler spielten gegen Liestal und Mosnang 2 abgeklärt und liessen nie Zweifel über den Sieger aufkommen. Beide Partien wurden deutlich gewonnen. Und dann folgte noch die eminent wichtige Partie gegen Altdorf 2. Auch dieses Team kämpfte um den Einzug in die Finalpoule. Das Spiel wurde seiner Affiche gerecht. Die offensiv geführte Partie wogte hin und her: Chancen auf beiden Seiten. Torhüter Renato Bianco hielt spektakulär einen Penalty kurz vor Schluss. Deshalb führte Altdorf nur mit einem Tor. Und so blieb es auch bis zum Ende....glaubten alle. Aber der Schiedsrichter hatte noch einen Eckstoss für Möhlin angezeigt. Und der wird auch nach Ablauf der regulären Zeit ausgeführt. Das war ganz klar die Sache von Stefan Lützelschwab (Feldspieler). Was er dann für eine Show abgezogen hat, wurde von den Zuschauern ungläubig aufgenommen.

Abgezockt nahm er mehrmals Mass und knallte den ca. 600 Gr. schweren Ball unhaltbar ins hohe Eck. Dieses Unentschieden fühlte sich wie ein Sieg an. Der absolute Siegeswille machte dieses schier unmögliche Tor doch möglich.

Am Samstag folgte danach die letzte Qualifikations-Runde. Möhlin spielte gegen die absoluten Top-Teams der Liga - dessen war man sich völlig bewusst. Dennoch wollten die beiden „etwas reissen“, denn die Qualifikation für die Finalpoule war theoretisch immer noch möglich. So wollten die Beiden unbedingt weitere Ueberraschungen schaffen. Und das gelang ihnen erneut bestens. Gegen die Ex-Weltmeister aus Winterthur konnten die beiden Rheinsternler lange Zeit Paroli bieten. Ein Unentschieden lag in Reichweite. Doch dann verhinderten zwei selten unglückliche Gegentreffer die „kleine“ Sensation. Die Sensation hatten die Meler für den aktuellen Vize-Weltmeister aus Altdorf aufgespart. Die Partie war ein echter Knaller, der die Zuschauer zum Raunen brachte. Aus dem Nichts drückten die Fricktaler dem Spiel den Stempel auf. Zunächst zwar in Rücklage geraten, konnten die beiden ausgleichen und sogar in Führung gehen. Altdorf powerte nun auf Teufel komm raus und erzwang das Unentschieden. 40 Sek. vor Schluss war dann ein kleiner Deckungs- und Stellungsfehler verantwortlich, dass die Meler doch nicht punkten konnten. Aber es war ein grosses Spiel, das Spass machte und beste Unterhaltung bot.

Danach machte sich bei den Meler eine gewisse Resignation breit, denn das angestrebte Ziel (Qualifikation für die Finalpoule) war praktisch ausser Reichweite. Nach der langen Saison war dies einwenig verständlich. Die Einsatzbereitschaft und die hohe Konzentration hatte sehr viel (mentale) Kraft gekostet.

Bei den restlichen Partien konnte man dies deutlich erkennen. Zwar spielten die Meler immer noch auf sehr gutem Niveau, aber der absolute Siegeswille war abhanden gekommen.

Die NLA-Mannschaft von VC Rheinstern Möhlin hat in der aktuellen Saison besten Radball geboten und mehr erreicht, als geplant. Selbst die Gegnerschaft war sichtlich überrascht über die Spielstärke der Fricktaler.

Der hohe Trainingsfleiss hat sich deutlich ausbezahlt und gezeigt, dass noch mehr möglich ist. Und genau das wollen die Meler in der nächsten Saison zeigen.

 

Der VC Rheinstern Möhlin gratuliert den beiden NLA-Radballern zum tollen Erfolg.

Resultat NLA                     Rangliste NLA

NLB: Saisonziele erreicht ! (21.05.16)    

Alle 3 NLB - Teams vom VC Rheinstern Möhlin konnten die gesteckten Meisterschafts-Ziele erreichen: Klassenerhalt.

Möhlin I (Freddy Soder / David Zumsteg) machte es bis zur letzten Spielrunde  spannend. Wohl wiesen die beiden Spieler vom VC Rheinstern eine knappe Reserve auf die Relegationsplätze auf, doch am letzten Spieltag konnten sie alles aus eigener Kraft klar machen. Genau zum richtigen Zeitpunkt erreichten sie wieder das normale Rendement und konnten sämtliche Partien für sich entscheiden. Im Schluss-Klassement belegen die Fricktaler Rang 13 – von Total 15 Teams. Die beiden letzten Mannschaften steigen ab.

Möhlin II (Alex Dürger / Kevin Dürger) gehören zu den talentiertesten Spielern mit grossem Potential für höhere Aufgaben. Allerdings verfolgte die Zwillinge einiges Pech, denn eine hartnäckige Krankheit zwang die Beiden bei den beiden letzten Qualifikationsrunden zum Nichtstun und mussten Forfait erklären. Trotzdem gerieten Alex & Kevin nie in den Abstiegs-Trudel und belegen Rang 14 – mit grosser Punkte-Reserve auf die Abstiegsplätze.

Möhlin III (Luc Graf / Simon Fischler) landeten auf dem ansprechenden Rang 8. Die beiden hoffnungsvollen Youngsters konnten in der ersten NLB-Saison bereits einige Ausrufezeichen setzen. Die Punkteausbeute (42 Pkt.) signalisierte, dass das jüngste Team der Liga erneut grosse Fortschritte gemacht hat. Nun gilt es weiter an der Spielweise und der Taktik zu schleifen, um den grossen Traum der NLA zu realisieren.

Die beiden trainingsfleissigen Nachwuchsspieler haben das Potential den Sprung in die Top-Liga zu schaffen.

  

Resultat NLB        Resultat NLB                Rangliste NLB

2. Liga Promotion: Möhlin mit Andreas Müller / Fabian Burch

verpasst Finalrunde (02.05.16) 

 

Schon vor dem letzten Spieltag war klar: das Erreichen der Finalrunde war nicht mehr möglich. Dennoch gingen die Fricktaler am letzten Sonntag in Bassersdorf engagiert ans Werk.

Aber irgendwie war der ganz grosse Elan und Siegeswille nicht spürbar. Die Beiden spielten zwar in allen Partien gut mit. Aber mehr als einen Vollerfolg konnten sie nicht verbuchen.

Die Beiden können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken und haben das Saisonziel mit dem Erreichen der Promotionsrunde geschafft.

Nun wissen die Meler, dass sie das Zeugs haben, auch die Finalrunde zu erreichen.

Resultat 2. Liga Promotion                      Rangliste 2. Liga Promotion

2. Liga Mannschaft (Markus Soder / Jan Berther) im Pech (02.05.16) 

 

Markus und Jan müssen sich mit einer total verkorksten Saison abfinden. Jan hatte Verletzungspech und konnte nicht ins Geschehen eingreifen. Glücklicherweise verfügt der VC Rheinstern über gute Trainingspartner, die einspringen können.

Aber das Handicap wogte doch zu stark und die Meler müssen in den sauren Apfel beissen: Relegation. Das kann jedoch nur bedeuten, dass 2017 der Wiederaufstieg anvisiert wird.

Resultat 2. Liga                       Rangliste 2. Liga

NLB – Teams von Möhlin im Einsatz (02.05.16) 

 

Der Meisterschafts-Betrieb zur SM 2016 ist im vollen Gange. 24 von Total 28 Qualifikationsspiele wurden ausgetragen. Am Schluss werden die besten 6 Teams die Finalrunde austragen und um den Schweizermeister-Titel 2016 kämpfen.

  

Am vergangenen Sonntag spielten Möhlin I & Möhlin III zuhause in der Fuchsrain-Turnhalle.  Möhlin II musste krankheitshalber leider Forfait erklären und konnte nicht antreten.

  

Die Meler Teams spielten durchs Band nicht den besten Radball. Eigentlich sind die Mannschaften zu deutlich besseren Leistungen fähig. Aber irgendwie spielten die Einheimischen an diesem Nachmittag unkonzentriert. Als Folge konnten die Meler nicht überzeugen und sammelten nur wenige Punkte.

  

Möhlin I (Freddy Soder/David Zumsteg) liegen aktuell auf dem „gefährlichen“ Rang 13 von Total 15 Teams. Die beiden letzten Plätze steigen ab. Freddy und David haben noch eine Reserve und absolut intakte Chancen, den Klassenerhalt zu sichern.

Am 15. Mai kommt es in Männedorf (Zürichsee) zum Showdown: die  Letztplatzierten treffen direkt aufeinander. Für Spannung ist also gesorgt.

Möhlin II (Kevin Dürger/Alex Dürger) haben keine Abstiegssorgen und sind im gesicherten Mittelfeld. Leider konnten die Beiden am Sonntag krankheitsbedingt keine Punkte erspielen, sonst wäre die Final-Qualifikation  sogar noch möglich.

Möhlin III (Luc Graf/Simon Fischler) spielte ohne den berühmt-berüchtigten Elan.  Man vermisste den Power und den Spielwitz. Die Angriffe wurden zu hastig abgeschlossen und verfehlten deshalb oft das Ziel.

Das eigentliche Saison-Ziel haben sie aber deutlich erreicht. Man wollte in der ersten NLB-Saison mitspielen und den Liga-Erhalt problemlos sichern. Und das ist den Beiden eindrücklich gelungen, denn sie belegen wie ihre Vereinskollegen einen komfortablen Mittelfeldplatz. Und die Lernkurve ist weiterhin hoch und das vorhandene Potential lässt auf die Zukunft hoffen.

Resultat Nat. B (1)        Resultat Nat. B (2)               Rangliste Nat. B

Erfolgreiche 1. Liga Radballer (02.05.16) 

  

Die  1. Liga – Teams vom VC Rheinstern trugen am letzten Samstag in Möhlin die letzten Qualifikationsspiele aus. Für die ersten 6 Mannschaften geht es nun in der Finalrunde weiter.

Möhlin I (Tazuya Degen/Romano Cicchetti) spielten eine sehr erfolgreiche Saison. Die Meler konnten sich über die ganze Qualifikations-Phase (17 Spiele) auf den vordersten Rängen etablieren. Nun haben sie es geschafft: Qualifikation für die Finalrunde und erst noch Bonuspunkte. Eine perfekte Voraussetzung, um den Schwung auch für die Endphase der Schweizermeisterschaft 2016 zu nutzen. Ein Medaillenplatz ist das grosse und erreichbare Ziel.

Möhlin II (Teo Neuenschwander/Marc Graf) haben die anfängliche Schwäche deutlich überwunden. In eindrücklicher Art haben sich die beiden Nachwuchsspieler im Lauf der Qualifikationsphase kontinuierlich gesteigert. Plötzlich spielen sie wie ein echtes Spitzenteam und sammeln Punkte. Am Schluss fehlen lediglich drei Punkte für die Finalqualifikation.

Resultat 1. Liga                     Rangliste 1. Liga

Radball Jugend-Teams schliessen Qualifikation ab (25.04.16) 

Möhlin I (Raphael Schmid/Stuart Müller) und Möhlin II ( Lukas Fliegauf/Robin Fischer) in Frauenfeld im Einsatz.

  

Lukas und Robin (Möhlin II) sind zu (fast) allem fähig. Auch am letzten Samstag. Durch leichtfertige Zuspielfehler resultieren oft unglückliche Gegentore. So werden Partien unnötig verloren und am Schluss fehlen die benötigten Punkte. Einzig gegen den haushohen Favoriten aus Rothenburg wussten die beiden zu überzeugen. Mehr noch. Nach einem turbulenten Spielverlauf trotzen sie den Favoriten zu Verwunderung aller ein Unentschieden ab.

Raphael und Stuart (Möhlin I) gehörten vor dem Meisterstart zu den Mitfavoriten. Die Qualifikation für die Finals war das klare Ziel. Und das schafften die beiden Fricktaler auch: am 22. Mai 2016 (9 Uhr Sporthalle Schöftland) sind die beiden dabei, wenn es darum geht, den neuen Schweizermeister 2016 zu erküren.

Die beiden talentierten Jugendspieler vom VC Rheinstern können am Final-Tag für eine Ueberraschung sorgen. Das Potential  vorhanden. Allerdings müssen sie hochkonzentriert ans Werk gehen, denn die Gegnerschaft ist sehr stark besetzt. Deshalb gilt das Motto: jeder kann jeden schlagen. Da werden Ueberraschungen nicht ausbleiben.

Für Spannung ist also gesorgt und der Fan-Club drückt auch diesen Spielern fest die Daumen.

Resultat Jugend                       Rangliste Jugend

Radball Schüler A – Teams mit Final-Qualifikation (25.04.16)  

Elias Sonderegger und Finn Indra (Möhlin I) sowie Dino Wirth und Tom Graf (Möhlin II) konnten am vergangenen Wochenende die nötigen Punkte erspielen, um sich für die Final-Spiele zu qualifizieren.

Nun geht es am 22. Mai 2016 (9 Uhr Sporthalle Schöftland) um den Schweizermeistertitel 2016. Und Möhlin ist gleich mit zwei hoffnungsvollen Teams vertreten !

  

Beide Teams konnten sich im Verlauf der Meisterschaft deutlich steigern. Das wird auch am Final-Tag notwendig sein, denn das Teilnehmerfeld ist stark und ausgeglichen besetzt. Unsere Nachwuchs-Talente haben sicherlich reelle Chancen, bei der Vergabe der Medaillen ein Wort mitzureden.

Welcher Rang es schlussendlich sein wird, ist aber zunächst sekundär. Vielmehr freuen sich alle über die gelungenen Auftritte der beiden Schüler A-Teams.

Elias und Finn sowie Dino und Tom werden einen speziellen Tag erleben, der lange in Erinnerung bleiben wird. Der Fan-Club drückt bereits heute die Daumen !

Resultat Schüler A                        Rangliste Schüler A

Radball NLB Teams von Möhlin wollen Qualifikation schaffen ! (18.04.16) 

Möhlin I mit Freddy Soder/David Zumsteg und Möhlin III mit Luc Graf/Simon Fischler absolvierten eine weitere Qualifikations-Runde. Nach 21 von 28 Spiele liegen die Meler auf Rang 13 (Möhlin I) und Rang 9 (Möhlin III). Nur die besten 6 Mannschaften von 15, bestreiten danach die Finalpoule.

   

Freddy und David (Möhlin I) war kein Wettkampf-Glück beschieden. Zwar wusste man um die starke Gegnerschaft mit den Top-Mannschaften. Aber insgeheim erhoffte man sich den einen oder anderen Punkt. Die Meler waren in allen Partien zwar „dran“. Für mehr reichte es aber leider nicht - alle Partien wurden verloren.

Nun ist der Abstiegskampf entbrannt und die Fricktaler müssen sich sputen, dass sie den Klassenerhalt schaffen. Eine kleine Reserve auf die Abstiegsplätze bleibt noch. Und die berechtigte Hoffnung besteht, dass die Meler das Unterfangen meistern werden.

Luc und Simon (Möhlin II) sind die jüngste NLB –Mannschaft. Nach dem kometenhaften Aufstieg der letzten Jahre, geht es nun darum, von der Cleverness und der Spiel-Taktik der routinierten Teams zu lernen. Und auch da machen die beiden Fortschritte.

So auch am letzten Wochenende. Luc und Simon wussten erneut zu gefallen und konnten die engen und hartumkämpften Partien gegen die favorisierten Gegner mehrheitlich gewinnen ! Einzig gegen den aktuellen Tabellenersten aus Altdorf resultierte eine Niederlage. Das restliche Qualifikationsprogramm birgt für die beiden keine grossen Probleme. Sie belegen einen sehr guten Mittelfeld-Platz. Einerseits ist das Erreichen der Finalpoule äusserst schwierig. Andererseits haben Sie eine grosse Reserve auf die Abstiegsplätze.

   

Die nächste Spielrunde in Möhlin (Turnhalle Fuchsrain): 1. Mai 2016 ab 13 Uhr

Resultat Nat. B                         Rangliste Nat. B

Schüler A-Teams  mit grosser Chance für die Finalrunde (11.04.16)

 

Beide Teams aus  mit Elias Sonderegger und Indra Finn (Möhlin I) sowie

mit Dino Wirth und Tom Graf (Möhlin II) können das grosse Ziel (Finalrunde mit den ersten 6 Mannschaften) erreichen. Aktuell belegen die Teams Rang 4 und Rang 6.

Am letzten Wochenende war Altdorf der Spielort. Die Gegnerschaft war stark und die beiden Meler Nachwuchsteams wussten darum.

Möhlin II lieferte wieder einmal eine tolle Leistung. Leider lief nicht alles nach Wunsch – ein paar Punkte mussten Dino und Tom  liegen lassen. Aber im Zwischenklassement belegen die ambitionierten Spieler den wichtigen 6. Rang. Und in der letzten Spielrunde können sie alles klar machen. Die Spannung steigt....

Möhlin I spielte äusserst konzentriert und effizient. Einzig eine Partie wurde hergegeben. Alle anderen Partien konnten sie mit Bravur gewinnen. Elias und Indra sind auf dem besten Weg die Qualifikation zu schaffen.

  

Beide Teams machen dank dem Trainingsfleiss grosse Fortschritte und es bereitet Freude, den talentierten Jungs zuzusehen.

Resultat Schüler A                    Rangliste Schüler A

Jugend – Teams in der Schluss-Phase der Qualifikationsrunden (11.04.16)

 

Möhlin I mit Stuart Müller und Raphael Schmid konnten sich bereits vorzeitig für die Finalrunde qualifizieren.

Möhlin II mit Robin Fischer und Lukas Fliegauf sind noch nicht auf Augenhöhe mit ihren Vereinskollegen.

Stuart und Raphael erspielten sich bisher die benötigten Punkte, um die Finalrunde zu erreichen. So auch am letzten Wochenende in Mosnang. Einzig ein Unentschieden mussten die favorisierten Fricktaler zugestehen. Alle anderen Partien wurden gewonnen. Doch nun geht es für die beiden eigentlich erst richtig los. Mit dem Erreichen der Finalrunde ist das erste (Zwischen-) Ziel erreicht. Gemeinsam mit Trainer Xaver Kalt wollen sie nun nach den Medaillen greifen.

Robin und Lukas sind nicht richtig in Fahrt gekommen. Irgendwie war an diesem Spieltag der „Wurm“ drin. Vielleicht wollten die beiden zuviel oder die Konzentration war abhanden gekommen. Jedenfalls wäre mit ein bisschen mehr „Fortune“ der eine oder andere Punkt möglich gewesen.  Aber das tut der guten Leistung während der ganzen Meisterschaft keinen Abbruch. Im Gegenteil. Jetzt erkennen die beiden, was alles noch möglich ist.

Resultat Jugend                   Rangliste Jugend

2. Liga Aufstiegsrunde mit Möhlin (Andreas Müller/Fabian Burch) (11.04.16)

  

In Mosnang konnte das Meler die ersten Punkte erspielen und wahrte so die (kleine) Chance, die Finalspiele zu erreichen. Nur die ersten  6 Mannschaften bestreiten diese entscheidenden Finals.

  

Am letzten Spieltag in Mosnang gelang nicht alles nach Wunsch. Im ersten Spiel gegen das einheimische Team, mussen sich die beiden Meler knapp geschlagen geben. Und man richtete den Blick auf die nächste Partie gegen Lengnau. Auch dieses Spiel war stark umstritten. Doch dieses Mal mit dem besseren Ende für die Fricktaler.

Gegen Winterthur kamen die beiden Meler gar nicht auf Touren und mussten eine empfindliche Niederlage einstecken. Im letzten Spiel des Tages gegen Frauenfeld, konnten sich die beiden wieder fangen und erkämpften sich ein Unentschieden.

So ganz zufrieden waren die beiden Rheinsternler nicht. Es wäre mehr möglich gewesen.

Nun gilt es die letzten Partien zu gewinnen und abzuwarten, was die anderen Teams zeigen.

 

Resultat 2. Liga                   Rangliste 2. Liga

Schüler B – Team hat es geschafft: Finalqualifikation ! (11.04.16)

  

Das Meler Team mit Alexander Mahrer und Lukas Schürch spielt eine hervorragende Meisterschaft. Erneut konnten die beiden jüngsten Rheinsternler überzeugen und erspielten sich in Altdorf wertvolle Punkte. Nun können sich die beiden Jungs auf die Finalspiele freuen und bei der Vergabe des Schweizermeister-Titels nochmals Vollgas geben. Herzliche Gratulation.

Insgeheim hoffte man, dass Alexander und Lukas den „Cut“ schaffen und somit in die Finalrunde einziehen werden. Doch was die Beiden bereits in jungen Jahren auf dem Spielfeld abliefern, ist dennoch erstaunlich. Auch dieses Team hat in der letzten Zeit deutliche Fortschritte gemacht.

Die jungen Teams vom VC Rheinstern machen von sich reden. Das freut  den Trainerstab ganz besonders.

Resultat Schüler B                  Rangliste Schüler B

Zuerst nicht und dann doch noch ! (05.04.16)

  

Das Meler Nat. A – Team (Renato Bianco / Stefan Lützelschwab) ist mitten im Meisterschafts-Betrieb und absolvieren aktuell die Qualifikationsphase mit total 24 Partien. Danach gliedert sich das Teilnehmerfeld auf: nur die ersten 6 Mannschaften bestreiten die Finalpoule und erküren den Schweizermeister 2016.

In Winterthur durften die beiden gegen die besten Teams der Schweiz antreten.

In der ersten Partie gegen das einheimische Team aus Winterthur (Ex-Weltmeister) mussten die Fricktaler „hartes Brot“ essen. Gegen die energische und extrem schnelle Spielweise wussten die Rheinsternler kein Rezept und mussten sich deutlich geschlagen geben. Und der nächste Gegner gab auch nicht wirklich Grund zu euphorischen Ueberlegungen. Es war Altdorf. Seines Zeichens aktueller Vize-Weltmeister und Tabellenführer. Erstaunlicherweise konnten Renato und Stefan in der ersten Halbzeit gut mithalten. In der zweiten Hälfte erhöhten dann die Altdorfer die Kadenz.

Und plötzlich gerieten die Meler auch in dieser Partie in deutliche Rücklage und mussten alle Punkte abgeben. Man konnte jedoch bereits erkennen, dass sich Meler immer näher an die Spitze heranarbeiten und taktisch dazu gelernt haben.

Nun folgte das Spiel gegen das favorisierte Mosnang. Man hatte sich genau besprochen, wie man gegen die Ostschweizer spielen wollte. Und die Rechnung ging

auf ! Die Meler überraschten nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Mosliger. Gleich zu Beginn gingen die Fricktaler in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. Sehenswerte Spielzüge wurden vehement abgeschlossen – und zwar erfolgreich. Auch der deutlichen Kadenzerhöhung der Mosliger konnten sie Stand halten und landeten einen wertvollen Vollerfolg gegen die Favoriten. „Das waren drei Punkte, die nicht geplant waren und doppelt gut tun“, meinten die beiden hocherfreuten Meler nach der Partie.

Möhlin liegt nun nach 16 Spiele auf Platz 7 – Punktgleich mit dem Team auf Platz 6. Diese Ausgangslage ist sehr spannend, denn die beiden Kontrahenten werden noch gegen einander spielen. Es bleibt also spannend.

Resultat Nat. A                    Rangliste Nat. A

Nat. B -Finalpoule noch möglich ? (05.04.16)

  

Die Nat. B-Radballer (Alex und Kevin Dürger) mussten für Qualifikationsspiele in die Ostschweiz, nach Mosnang reisen. Sie konnten erneut einige wertvolle Punkte erspielen. In der aktuellen Zwischenrangliste liegen die beiden Meler nach 20 von total 28 Partien auf Rang 7 von 15 Teams.

Kevin absolviert gegenwärtig die RS. Der Trainingsrückstand machte sich besonders in der letzten Partie gegen Winterthur bemerkbar, in der die beiden an die guten Leistungen der vorgegangen Spiele nicht ganz anknüpfen konnten. Dennoch konnten die beiden talentierten Spieler alle weiteren Partien für sich entscheiden und das Punktekonto auf 32 Punkte schrauben.

Noch ist vieles möglich. Es verbleiben noch genügend Spiele, um die Finalpoule aus eigener Kraft zu schaffen.

Resultat Nat. B                    Rangliste Nat. B

Möhlin qualifiziert sich für die Finalpoule (05.04.16)

  

Die beiden 1.Liga Teams vom VC Rheinstern Möhlin trugen eine weitere Qualifikations-Spiele aus. Möhlin I (Yoshi/Taz Degen) konnte sich bereits für die Finalpoule qualifizieren und belegt nach 14 von total 17 Partien den dritten Platz in der Zwischenrangliste. Herzliche Gratulation !

Möhlin II (Teo Neuenschwander/Marc Graf) kommen langsam in Fahrt und der berühmt-berüchtigte Knoten im Spielsystem hat sich gelöst: Rang 11 und klar steigende Tendenz.

Yoshi und Taz (Möhlin I) konnten an diesem Tag die noch benötigen Punkte einheimsen.

Obwohl Taz nach einer Fuss-OP noch nicht ganz fit ist, leistete er wertvolle Torhüter-Paraden und legte mit der gelungenen Defensiv-Leistung die Basis für die Torausbeute von Yoshi. Yoshi ist ein echter Radball - Kamäleon, denn er kann als Goalie oder Feldspieler eingesetzt werden. Beide Rollen füllt er mit grosser Konstanz aus. Seine Spielintelligenz kommt dabei voll zum Tragen und er weiss, wie man in das gegnerische Tor trifft.

Teo und Marc (Möhlin II) sind endlich in die Gänge gekommen. Man wusste immer um die Spielstärke der beiden jungen Talente. Aber die eklatante Abschluss-Schwäche verunmöglichte bislang eine bessere Rangierung. Nun scheint der Knoten endlich geplatzt zu sein. Einzig eine Partie mussten die Rheinsternler verloren geben. Und die Zuversicht wächst, dass die beiden auch in den nun noch folgenden Spielen gut abschneiden werden. Die Technik und Athletik ist vorhanden. Und mit dem gewonnen Selbstvertrauen ist noch einiges mehr möglich.

Resultat 1. Liga                   Rangliste 1. Liga

Schüler B – Team vom VC Rheinstern mit grossartiger Leistung ! (21.03.16)

  

Das jüngste Team vom VC Rheinstern (Alexander Mahrer / Lukas Schürch)

belegt in der Finalpoule den hervorragenden zweiten Platz in der Zwischenrangliste.

  

Die beiden Jüngsten in den Reihen des VC Rheinstern konnten in der letzten Spielrunde wieder einmal voll überzeugen. Da „wächst“ ein Team heran, das noch viel Freude bereiten wird. Die beiden Nachwuchsspieler sind voller Fleiss und Engagement bei der Sache. Da wird um jeden Ball gekämpft. Und selbst gegen favorisierte Teams wird keck aufgespielt.

Der Auftakt zur Finalpoule ist geglückt.

Resultat Schüler B                    

Radball Nat. A - Team (Renato Bianco / Stefan Lützelschwab) kämpft um Anschluss für die Finalpoule ! (21.03.16)

Der letzte Spieltag in Oftringen war durchzogen. Das Team war zu wenig spritzig. An diesem Tag fehlte der Elan und das letzte Etwas. Entsprechend mager fiel die Punkteausbeute  aus.

  

Nach 16 von 24 Vorrunden-Spiele belegt das Meler Team den undankbaren 7ten Platz. Nach Abschluss der Vorrunde werden die Teams (Range 1 bis 6) die Finalpoule austragen, um den Schweizer Meister zu erküren.

Für die Fricktaler ist immer noch alles möglich, denn das Teilnehmerfeld liegt eng beisammen und der Rückstand kann noch aufgeholt werden.

Die beiden Radballer vom VC Rheinstern Möhlin müssen sich allerdings wieder auf Ihre vorhandenen Stärken besinnen und die nächsten und entscheidenden Spiele hochkonzentriert angehen, um das ambitionierte Ziel zu erreichen. Das Team: „Wir haben einen schlechten Tag eingezogen. Wir können mehr und das wollen wir nun auf dem Spielfeld beweisen“.

Diese selbstkritische Einschätzung ist sicherlich wertvoll, um die restlichen Spiele engagiert und zielgerichtet anzugehen. Fazit: Alles ist noch möglich. Und mit diesem Wissen werden die beiden ambitionierten Radballer auf dem Spielfeld alles geben.

Resultat Nat. A                    Rangliste Nat. A

Radball Schüler A – Teams starten erfolgreich ! (21.03.16)

  

Möhlin I (Elias Sonderegger/Finn Indra) und Möhlin II (Dino Wirth/Tom Graf) konnten die Qualifikationsphase erfolgreich abschliessen und dürfen nun die Finalpoule bestreiten. Ein Medaillenplatz ist möglich. Aber das Teilnehmerfeld ist sehr stark besetzt und verzeiht wenig „Aussetzer“.

Das beweist auch die aktuelle Rangliste: zwischen Platz 1 und Platz 8 liegen lediglich winzige drei Punkte !

  

Möhlin I konnte in den ersten Spielen bereits eine gute Punkte-Basis legen. Obwohl die beiden Youngster nicht ideal gestartet sind und Punkte liegen lassen mussten, ist das erklärte Ziel (Final-Qualifikation) immer noch möglich. Die beiden bilden ein homogenes Duo und wird noch vieles „reissen“. Elias und Finn belegen aktuell Platz 7 von 12 Teams.

Möhlin II ist bestens gestartet und sammelte ebenfalls einige wichtige Punkte. Dino und Tom sind ganz unterschiedliche Spielertypen und ergänzen sich prächtig: Dino der „coole“, Tom der „heissblütige“. Zusammen sind sie für jeden Gegner eine echte Herausforderung. Die beiden sind aktuell auf Platz 4.

  

Der VC Rheinstern Möhlin hat das grosse Glück, über  zwei äusserst talentierte Teams mit viel Potential zu verfügen.

Resultat Schüler A                  Rangliste Schüler A

Meler Nat. B – Teams im Meisterschafts-Betrieb (21.03.16)

  

Möhlin stellt in dieser Liga drei Mannschaften von total 15 Teams ! Das ist aussergewöhnlich und unterstreicht die Dichte im Trainings-Betrieb beim VC Rheinstern Möhlin.

Nach 18 von total 28 Meisterspielen liegen die Meler Teams auf den Plätzen 7, 8 und 13. Nach Abschluss der Vorrunden-Spiele werden die ersten 5 Teams die Finalpoule um den Schweizermeister-Titel 2016 austragen.

Möhlin I (Freddy Soder / David Zumsteg) liegen aktuell auf Platz 13 und müssen sich gegen den Abstieg verteidigen. Auf die Relegationsplätze haben die beiden eine „Reserve“ von sechs Punkte.

Möhlin II (Kevin Dürger / Alex Dürger) belegen Platz 7 und können die Finalpoule aus eigener Kraft noch schaffen. Obwohl Kevin aktuell die RS absolviert, traut man den beiden talentierten Spielern durchaus zu, dieses hohe Ziel zu erreichen.

Möhlin III (Luc Graf/ Simon Fischler) sind gleich hinter den Vereinskollegen auf Rang 8 platziert. Die beiden hoffnungsvollen Spieler haben weitere Fortschritte gemacht und lernen in der zweitobersten Spielklasse von den Routiniers. Das Erreichen der Finalpoule ist auch für sie noch möglich.

  

Alle 3 Teams vom VC Rheinstern haben noch „Luft“ nach oben. Die nächsten Qualifikations-Runden werden entscheidend sein: nun geht es um die Wurst....

Resultat Nat. B                    Rangliste Nat. B

Die Radball Jugend-Teams vom VC Rheinstern Möhlin in St. Gallen im Einsatz. (21.03.16) 

Die Meler Teams  Möhlin I (Stuart Müller/Raphael Schmid) und Möhlin II (Robin Fischer/Lukas Fliegauf) konnten sich für die nun anstehende Finalpoule qualifizieren. Der erste Spieltag in St. Gallen verlief für die beiden Teams sehr unterschiedlich.

Möhlin II kam nie richtig in die Gänge. Sicherlich war das Teilnehmerfeld stark besetzt. Aber irgendwie hatte man das Gefühl, dass just in der entscheidenden Finalpoule die Konzentration abhanden gekommen ist.

So wurde das „Teamwork“ zuwenig forciert und eher auf Einzelleistungen gesetzt. Und das ist gegen die spielstarken Mannschaften ein sehr schwieriges Unterfangen. Aber die beiden Spieler erhalten weitere Chancen, um sich in der Rangliste nach vorne zu arbeiten.

Möhlin I gehört zu den besten Junioren-Teams der Schweiz. Entsprechend haben die beiden am ersten Spieltag auch losgelegt und belegen in der Zwischenrangliste Platz 3. Stuart und Raphael haben das Potential bei der Medaillen-Vergabe ein echtes Wort mitzureden. Zusätzlich winkt die einmalige Chance, auch die Qualifikation für die Junioren - Europameisterschaft 2017 zu schaffen. Mit viel Trainingsfleiss und Engagement kann dieses Unterfangen gelingen. Das Umfeld ist ideal und mit Xaver Kalt steht ihnen ein erfahrener Trainer zur Seite, der ihnen Sicherheit und Vertrauen schenkt.

Resultat Jugend                      Rangliste Jugend

A-Team aus Möhlin gewinnt internationales Turnier (14.03.16)

  

Das Meler  Nat. A - Team mit Renato Biancho und Stefan Lützelschwab konnte auch am internationalen A – Turnier in Wallbach (Deutschland) überzeugen. Das illustre Teilnehmerfeld (u.a. WM-Bronze-Gewinner aus Frankreich) versprach rassigen Radball-Sport. Die Zuschauer kamen in den Genuss von intensiv geführten und hochstehenden Radball-Partien. Sämtliche Partien waren hartumkämpft.

  

Möhlin konnte in allen fünf Partien eine hohe „Pace“ gehen und die Konkurrenten unter Druck setzen. Stefan (Frontspieler) war – wie immer – hochkonzentriert bei der Sache und leistete hervorragende Deckungsarbeit. Gleichzeitig gelang es ihm immer wieder, provozierte Abspielfehler der gegnerischen Mannschaften in Tore umzumünzen. Und Renato (Torhüter) war in Sachen Abschluss (Torschüsse) und Abwehrarbeit ebenfalls auf hohem Niveau.  Zusätzlich gelangen ihm regelmässig clevere Zuspiele, die zum Torerfolg führten.

Dieser neuerliche Turniererfolg ist eine weitere wichtige Standortbestimmung und bestätigt die ansteigende Form. Nun gilt es den Elan in den Meisterschafts-Betrieb mitzunehmen. Am 19. März 2016 findet die nächste Qualifikations-Runde in Oftringen statt. Da werden die beiden wieder alles geben (müssen), um den aktuellen Ranglisten-Platz zu halten.

1. Liga: Möhlin ist Leader ! (14.03.16)

  

Möhlin I mit Youske Degen und Romano Cicchetti haben die Tabellenführung verteidigt und können die Finalpoule bereits planen.

Möhlin II mit Teo Neuenschwander und Marc Graf haben Tritt gefasst und arbeiten sich Stück für Stück in der Rangliste nach vorne.

  

Die 1. Liga-Spieler trafen sich am Wochenende in der Fuchsrain-Halle Möhlin, um eine weitere Qualifikations-Runde auszutragen. Möhlin I hat wieder einmal „abgeliefert“ und erneut wertvolle Punkte gesammelt: 3 Partien wurden souverän gewonnen. Eine ganz knapp verloren. Die beiden Fricktaler haben sich für die bald beginnende Finalpoule vorzeitig qualifiziert. Die Art und Weise wie die beiden Rheinsternler (erfolgreich) auftreten ist beeindruckend und lässt aufhorchen.

Möhlin II hat endlich Tritt gefasst. Bislang beklagten die beiden talentierten Spieler Abschluss-Pech. Das war nun nicht mehr der Fall. Gleich die erste Partie gegen

Mosnang 3 war ein heisser Ritt: die Meler mussten permanent einen Rückstand wettmachen. Und dank der guten Athletik und Hartnäckigkeit konnten die beiden jungen Spieler gegen Ende der Partie Oberhand gewinnen und den ersten Voll-Erfolg landen. Gegen die Zürcher Oberländer aus Bassersdorf (Nat. B-Absteiger) unterlagen sie etwas unglücklich mit einem Tor Unterschied. Und die letzte Partie gegen Mosnang 2 ging Unentschieden aus.

Nun sind die beiden Jung-Talente, auch in der 1. Liga angekommen. Die neue Routine und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor, wird noch mehr möglich machen.

Resultat 1. Liga                      Rangliste 1. Liga

2. Liga Aufstiegsspiele: Saisonziel erreicht ! (14.03.16)

  

Das Team Möhlin I mit Andreas Müller und Fabian Burch hat mit der Qualifikation für die Finalpoule (Aufstiegsspiele zur 1. Liga) das erste Saisonziel bereits erreicht.

  

Die ersten Aufstiegsspiele fanden letztes Wochenende in der Turnhalle Fuchsrain statt.

Leider konnte das Team nicht in der Originalbesetzung antreten. Obwohl der Ersatzmann einen tadellosen „Job“ verrichtete, fehlte das Spielverständnis und es schlichen sich einige Abspielfehler ein, die von den Gegnern ausgenutzt wurden.

Alle Partien wurden verloren und die Fricktaler konnten leider (noch) keine Punkte verbuchen.

Nun gilt es für die nächsten Spielrunden neuen „Anlauf“ zu nehmen, um das Feld von hinten aufzurollen. Möhlin I wird sich in der Rangliste sicherlich nach vorne arbeiten.

Ob es noch für einen vorderen Platz reicht, wird sich weisen.

Resultat 2. Liga Aufstiegsrunde                       Rangliste 2. Liga Aufstiegsrunde

2. Liga Abstiegsrunde: Möhlin sucht Anschluss ans Mittelfeld (14.03.16)

  

Das Meler Team mit Markus Soder und Jan Berther  ist noch nicht in der gewünschten Form. Nach Abschluss der Vorrunden kam das Verdikt: Möhlin musste in die Abstiegspoule. Nun gilt es den Abstieg zu verhindern.

  

Am vergangenen Wochenende wurde eine Runde in Fuchsrain-Turnhalle ausgetragen.

Die beiden Rheinsternler gingen mit Elan ans Werk und konnten die erste Partie gegen Schöftland deutlich (6:2) für sich entscheiden. Somit waren die ersten Punkte im Abstiegskampf im Trockenen.

Leider ging es danach nicht mehr im gleichen Takt weiter, denn die beiden folgenden Partien wurden verloren.

Ein Blick auf die aktuelle Zwischenrangliste zeigt jedoch, dass der „Zug“ für die beiden Fricktaler längst nicht abgefahren ist. Es stehen noch weitere Runden an. Und die Meler haben gute Chancen, weitere Punkte zu erspielen um den Liga-Platz zu halten.

Resultat 2. Liga Abstiegsrunde                       Rangliste 2. Liga Abstiegsrunde

Schüler-Teams vom VC Rheinstern Möhlin schaffen die Qualifikation für die Finalrunden (29.02.16)

Am vergangenen Sonntag waren die beiden Schüler-Teams mit Elias Sonderegger/Finn Indra (Möhlin I) und Dino Wirth/Tom Graf (Möhlin II) in Oftringen am Start. Beide Mannschaften hatten das klare Ziel, die Qualifikation für die anstehenden Finalrunden zu schaffen.

  

Gleich zu Beginn des Spieltages trafen die Vereinskollegen aufeinander. Vom Trainingsbetrieb wusste man, dass die beiden Teams ebenbürtig sind. Tagesform und Wettkampfglück waren denn auch in dieser Partie ausschlaggebend. Die zweite Mannschaft konnte knapp die Oberhand behalten und gewann mit 3:1 Toren.

Elias und Finn (Möhlin I) gewannen die restlichen Spiele und behielten in den entscheidenden Direktbegegnungen gegen Liestal und Oftringen die Nerven im Zaun.

Dino und Tom (Möhlin II) waren an diesem Tag nicht zu schlagen und spielten stark auf. Sämtliche Partien wurden souverän gewonnen. Lediglich die Partie gegen Oftringen war eng und bis zum Schluss hartumkämpft.

  

Beide Schüler - Teams vom VC Rheinstern Möhlin hinterliessen einen starken Eindruck.

Sie haben die Pflicht (erfolgreiche Qualifikation für die Finalrunden) absolviert. Nun folgt die Kür: in den anstehenden Finalrunden geht es um die Vergabe des Schweizermeister-Titels. Das Teilnehmer-Feld ist stark und die beiden Meler-Teams werden mit Vollgas in die nächsten Spiele gehen, um bei der Titel-Vergabe ein Wörtchen mitreden zu können.

Zu diesem neuerlichen Erfolg der talentierten Mannschaften gratuliert der Trainerstab.

Resultat Hoffnungsrunde Schüler A

Meler Radballer an der Fasnacht (22.02.16)

  

Die Fasnacht ist (laiderrrr) vorbei und viele freuen sich bereits wieder auf die nächste Ausgabe im 2017.  

So auch die Radballer vom VC Rheinstern. Die eingeschworene Gruppe (Bild: Radballer führten den Grill-Stand vor der Milchi in Möhlin) leistete Fronarbeit für den Verein und genoss gleichzeitig die „Arbeit“ in vollen Zügen.

NLA - Radball VC Rheinstern Möhlin  (22.02.16)

  

Das A- Team Renato Biancho / Stefan Lützelschwab trat am letzten Samstag in Winterthur gegen die besten Mannschaften der Schweiz an. Unter anderem spielten Sie gegen den aktuellen Vize-Weltmeister aus Altdorf. Und die Rheinsternler konnten erneut positive Zeichen setzen.

  

Das aktuelle Teilnehmerfeld in der NLA (9 Teams) ist – mit Ausnahme von Altdorf – sehr ausgeglichen besetzt. Deshalb haben sich die beiden A-Spieler auch klare Saisonziele gesetzt: Klassenerhalt. Der bisherige  und erfolgreiche Meisterschafts-Verlauf könnte jedoch dazu verleiten, dieses Ziel aus den Augen zu verlieren....Machen sie aber zu Glück nicht.

Dazu das Team: „wir wollen uns voll und ganz auf die noch lange Qualifikationssphase mit total 24 Spiele konzentrieren.  Nach Abschluss dieser entscheidenden Spiele können wir uns neu ausrichten“.

  

Die Spiele am Samstag waren dramatisch und nervenaufreibend. Oder mit einfachen Worten: es war bester Radball-Sport mit hohem Unterhaltungswert. Da wurde um jeden Meter „gefightet“ und die Athletik unter Beweis gestellt. Möhlin war gegen Winterthur und Altdorf deutlich unterlegen. Man rechnete sich gegen das favorisierte Mosnang reelle Chancen aus und konzentrierte sich auf diese Partie. Und in diesem Spiel überraschten die Rheinsternler alle – auch sich selber, denn sich wuchsen wieder einmal über sich heraus.

Die Zuschauer und der eigene Trainer staunten nicht schlecht, was die beiden da ablieferten. Stefan (Feldspieler) setzte die Kontrahenten mit seiner Power permanent unter Druck und provozierte so Abspieler-Fehler die eiskalt ausgenutzt wurden. Und Renato war im Tor wie so oft der Garant für den neuerlichen Erfolg. Er hielt wieder einmal alles, was zu halten war !

Und die gelungenen Spielzüge waren nicht nur sehenswert, sondern wurden auch erfolgreich abgeschlossen. Fürwahr eine erneute Leistung, die Respekt abverlangt.

Resultat Nat. A                   Rangliste Nat. A

NLB - Radball VC Rheinstern Möhlin  (22.02.16)

  

Die NLB-Teams aus Möhlin trugen am Sonntag in Möhlin eine weitere Qualifikationrunde zur Schweizermeisterschaft aus. Möhlin I (Freddy Soder / David Zumsteg) und Möhlin III (Luc Graft / Simon Fischler) waren am Start.

Beide Meler Teams erwischten nicht den besten Tag und mussten „Federn“ lassen.

  

Möhlin I spielte besonders unglücklich. Zwar spielten die beiden Rheinsternler engagiert und mit vollem Einsatz, aber irgendwie wollte der Ball an diesem Sonntagnachmittag nicht ins gegnerische Tor. Dafür rollte der ca. 500 Gramm schwere Ball öfters in die eigenen Maschen...Die Partien wurden mehrheitlich knapp verloren. Deshalb konnten die Rheinsternler keine Punkte sammeln. Aber die Meler trugen dieses Malheur mit Fassung: „nächstes Mal greifen wir wieder voll an, denn die Meisterschaft geht noch lange“. Recht haben sie.

  

Das Youngster-Team Möhlin III legte (wie immer) wie die Feuerwehr los. Aber wie ihre Vereinskollegen spielten sie an diesem Tag unglücklich. Mehrere Partien wurden denkbar knapp verloren. Es fehlte das berühmte Quentchen Glück. Und manchmal zollten die beiden dem jugendlichen Alter auch Tribut, denn sie wollten mit dem Kopf durch die Wand. Die routinierten NLB-Teams wissen allmählich um die Spielstärke der äusserst talentierten und sehr jungen Spieler. Lediglich eine Partie konnten die beiden gewinnen. Vielleicht war die kalte Dusche an diesem Nachmittag ein probates und lehrreiches Mittel, die spielerischen Fähigkeiten weiter zu verfeinern und von der Cleverness der Routiniers zu lernen. Eines ist jedoch sicher: Luc Graf und Simon Fischler sind ein echtes Versprechen für die Zukunft ! Sie werden sich von diesem Dämpfer nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Resultat Nat. B

1.Liga - Radball VC Rheinstern Möhlin (22.02.16)

  

Die beiden 1. Liga Teams vom VC Rheinstern mussten am vergangenem Samstag in Frauenfeld für weitere Qualifikationsspiele antreten. Möhlin I in der Besetzung Youske Degen / Romano Cicchetti sowie Möhlin II mit Teo Neuenschwander / Marc Graf.

  

Möhlin II kämpfte sehr, sehr unglücklich um weitere Meisterschafts-Punkte. In allen Partien waren die beiden jungen Spieler mit den Kontrahenten auf Augenhöhe. Teo und Marc sind technisch und athletisch eine absolute Top-Mannschaft. Was den beiden aber noch abgeht, ist die Cleverness und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor. Auch an diesem Tag bewiesen die beiden, dass sie zu noch besseren Leistungen fähig sind.

Und der ganze Trainerstab ist überzeugt, dass sich der Erfolg bald einstellen wird.

Und wenn sie den Knopf mal geöffnet haben (und das wird kommen) werden sie eine echte Spitzenmannschaft sein.

Möhlin I ist das genaue Gegenteil: die Inkarnation von Effizienz. Youske spielt seine ganze Cleverness, Routine und Technik aus. Und Romano (obwohl durch eine Zehenverletzung handicapiert) glänzt mit seiner schlauen Spielweise. Er ist praktisch immer am richtigen Ort und leistet als Frontspieler wertvolle Deckungsarbeit.

Diese Kombination gepaart mit einem stupenden Spielverständnis führte dazu, dass die beiden Rheinsternler die 1. Liga Zwischen-Rangliste sogar anführen und den ersten Platz einnehmen !

Resultat 1. Liga

Rangliste 1. Liga

2. Liga Radball VC Rheinstern Möhlin (Turnhalle Fuchsrain) (22.02.16)

  

Am vergangenen Wochenende fand eine weitere Qualifikationsrunde in der 2. Liga Gruppe WEST statt. Für Möhlin waren die Teams mit Andreas Müller / Fabian Burch (Möhlin I) sowie Markus Soder / Jan Berther (Möhlin II) am Start.

Der Meisterschafts-Modus (Total 24 Teams) sieht vor, dass 12 Teams (Rang 1 bis 12)  die Finalpoule bestreiten und die restlichen Mannschaften die Abstiegsplätze ausmachen. Das wird ein heisser Ritt, denn das Teilnehmerfeld ist sehr ausgeglichen.

  

Möhlin II bekundete im bisherigen Meisterschaftsverlauf grosses Verletzungspech, denn Markus Soder konnte bislang noch nicht ins Geschehen eingreifen. Das ändert sich nun, denn er ist wieder fit und kann das Training voll aufnehmen. Aus den erklärten Gründen musste Jan Berther immer mit Ersatz-Leuten antreten. Diese machten ihre Sache jeweils sehr gut, aber das eingespielte Standard-Team ist sicherlich stärker einzuschätzen. Möhlin II wird nun in den anstehenden Abstiegsrunden alles daran setzen, den Liga-Erhalt zu sichern.

Möhlin I spielte bislang eine unspektakuläre und effiziente Meisterschaft. Mit stoischer Gelassenheit spielten die beiden Rheinsternler bislang auf. An jedem Spieltag wurden wertvolle Punkte gesammelt und die anvisierte Qualifikation für die Finalpoule geschafft. Dieses  Etappenziel wurde schlussendlich souverän erreicht. Doch nun geht es für die beiden eigentlich erst richtig los. Wir alle sind gespannt, ob sie das grosse Saisonziel (Finalteilnahme) erreichen werden.

Resultat 2 Liga

Jugend - Radball VC Rheinstern Möhlin (Turnhalle Fuchsrain) (22.02.16)

Am letzten Samstag war das ambitionierte Jugend-Team Robin Fischer/Lukas Fliegauf (Möhlin II) im Einsatz. Es war die letzte und entscheidende Qualifikationsrunde um die noch verbleibenden Finalplätze zu ergattern.

Die beiden „Jungs“ gingen hochmotiviert ans Werk wollten unbedingt das grosse Saisonziel erreichen. Die Hoffnungen waren nicht unberechtigt, denn die beiden haben in der letzten Zeit grosse Fortschritte gemacht. Robin unterbrach sogar eigens seine Skiferien und reiste speziell an – herzlichen Dank an die Eltern !

Mit Elan legten sie denn auch los und erspielten sich wichtige Punkte. Die Basis wurde gelegt, damit das Vorhaben auch erreicht werden kann. Und vor dem alles entscheidenden „Game“ gegen Liestal war die Nervosität spürbar. Robin und Lukas meisterten aber auch diese Hürde mit Bravour und qualifizierten sich für die nun anstehende Finalpoule.

Der VC Rheinstern ist stolz auf die bemerkenswerte Leistung und die sportliche Einstellung der beiden.

Resultat Jugend Hoffnungsrunde

Radball A-Team Stefan Lützelschwab und Renato Bianco holen die ersten Meisterschafts-Punkte vor heimischem Publikum in der gut besetzten Fuchsrain-Halle. Alle Akteure waren hochmotiviert und boten rassigen Sport.

  

Am vergangenen Samstag (6.2.2016) war es soweit: das Meler Team startete zur Schweizermeisterschaft 2016 in der Nationalliga A. Die erste Qualifikationsrunde stand an und die beiden Rheinsternler wussten um die Bedeutung der ersten Spiele. Entsprechend konzentriert und engagiert gingen die beiden ans Werk. Erstaunlich abklärt und effizient wurden die Spielzüge abgeschlossen. Die Basis bildete sicherlich die starke Defensiv-Leistung der beiden. Der Feldspieler (Stefan Lützelschwab) verlangte den gegnerischen Mannschaften mit gekonnter Deckungsarbeit jeweils alles ab. Er verstand es bestens, seine Athletik und Technik einzusetzen. Und im Tor war Renato Bianco der „Fels in der Brandung“. Er hielt alles, was haltbar war. Und einige sogenannte „Unhaltbare“ kamen sogar dazu. Zusätzlich führten seine „Rushes“ zu sehenswerten Toren.

Gegen die Mannschaften von Mosnang, Liestal und Altdorf konnten die Meler gewinnen und somit wertvolle Punkte sammeln. Pfungen war an diesem Tag das etwas glücklichere Team. Möhlin beklagte gleich mehrere Pfosten-Treffer. Die Partie ging knapp mit 2:0 verloren.

Die letzte Partie gegen Oftringen hätte dramatischer nicht sein können. Gegen den grossen Favorit lagen die Fricktaler kurz vor Schluss mit 3:2 in Führung. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse und Möhlin musste die Punkte leider noch ganz abgeben.

Das Meler Team hat positiv überrascht und kann mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Der erste Spieltag war eine wichtige Standortbestimmung. Nun wissen die beiden Spieler, dass sie in der Vorbereitung alles richtig gemacht haben. Der weitere und lange Meisterschafts-Betrieb wird zeigen, wohin der Weg führen wird.

Resultat Nat. A 2. Runde                         Rangliste Nat. A

Schweizer Cup - Endstation Halbfinal ! (01.02.16)

  

Das junge Team aus Möhlin (Luc Graf / Simon Fischler) ist im Halbfinal knapp gescheitert. Das Erreichen des Halbfinales ist jedoch bereits ein grosser und unerwarteter Erfolg für die beiden Youngster.

  

Es ist schon sehr erstaunlich, wie gut sich die junge Mannschaft in der aktuellen Meisterschaft schlägt. Noch vor kurzer Zeit waren die beiden in den Junioren-Ligen aktiv. Jetzt spielen sie bereits in der Nat. B. Und auch dort machen die beiden eine gute Figur. Allerdings müssen sie dem jungen Alter Tribut zollen und noch „Lehrgeld“ bezahlen.

Dies war bei der letzten Runde (Cup-Halbfinal-Runde in Altdorf) gut ersichtlich. Athletisch und technisch ist man bereits auf der Höhe. Aber die routinierte Spielweise der erfahrenen Teams war ausschlaggebend. Man muss jedoch berücksichtigen, dass die Meler in dieser Schweizer Cup-Halbfinal-Runde auch auf hochkarätige Gegner aus der Nat. A trafen. Und man konnte mit Genugtuung feststellen, dass die beiden auch den oberklassigen Teams immer besser Paroli bieten können. Der Coach (Freddy Soder) ist zuversichtlich, dass dieser neuerliche Lerneffekt ein weiterer, wichtiger Mosaik-Stein für die zukünftige Entwicklung ist.

Resultat Schweizer Cup Halbfinal Gruppe 1

Resultat Schweizer Cup Halbfinal Gruppe 2

Bald 100 Jahre alt - 2020 ist Jubiläumsjahr (25.01.16)

Der Veloclub Rheinstern Möhlin führte am 22. Januar 2016 die 95. Generalversammlung durch. Die steigende Mitgliederbewegung widerspiegelt die wachsende Bedeutung des Vereins.

Der umtriebige Präsident (Xaver Kalt) führte die Versammlung in gewohnt angenehmer Atmosphäre. Die einzelnen Traktanden wurden ausgiebig diskutiert und mehrheitlich deutlich angenommen.


Ehrungen: Peter Isabo für 50 Jahre Vereinstreue

                 Daniel Walser für 40 Jahre

                 Jan Berther für 25 Jahre

Rückblick 2015: Die sportlichen Höhepunkte waren eindeutig der Gewinn des Vize-Europameister-Titels von Luc Graf und Simon Fischler sowie die Durchführung des Schweizermeister-Finals Elite (Radball & Kunstrad) in Möhlin vor sehr gut besetzten Zuschauerrängen. Der VC Rheinstern Möhlin wurde vom Verband Swisscycling zur tadellosen Durchführung und für die grandiose Stimmung / Atmosphäre gratuliert.

Ausblick 2016: Die sportlichen und organisatorischen Vereins - Ziele wurden dargelegt und besprochen. Auch die aktive Teilnahme an der Möga (Raclette-Stube) wurde sanktioniert.  Und auf die Durchführung des Nicht-Radballer-Plauschturnieres freuen sich bereits alle wieder. Dieser Tag bleibt jeweils allen Aktiven und Zuschauern in bester Erinnerung, denn der „Plausch und Spass“ stehen im Mittelpunkt. Das wird von allen sehr geschätzt. Die Stimmung in der Halle ist sehr ausgelassen. Letztes Jahr war Teilnehmer-Rekord !

 

Die zahlreichen Aufgaben wurden neu aufgeteilt. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:


Präsident                 Xaver Kalt

Vizepräsident           Stefan Lützelschwab

Aktuar                      Freddy Soder

Kassier                     Sandra Soder

Radballobmann         Andreas Müller


Das entsprechende Organigramm finden Sie im folgenden Link. 

Der sportliche Leiter konnte zur grossen Freude aller Anwesenden einen neuen Rekord melden: an der Schweizermeisterschaft 2016 werden erstmals 14 (!) Teams aus Möhlin teilnehmen.  Auf die intensive und erfolgreiche Jugendförderung ist man besonders stolz. Der VC Rheinstern Möhlin investiert viel Zeit in die Jugendarbeit. Die zahlreichen Eltern sind regelmässige Besucher/Innen in der Halle und begleiten Ihre Sprösslinge. Diese homogene Einheit ist der Garant für den späteren Erfolg. Und darauf wird der VC Rheinstern auch in Zukunft konsequent setzen.

Jugend - Teams im Einsatz (25.01.16)

Am letzten Spieltag konnte sich Möhlin I (Stuart Müller / Raphael Schmid) souverän für die Finalrunde qualifizieren. Die erste und wichtige Hürde für die entscheidende Qualifikationsphase wurde gemeistert. Nun geht es weiter und die beiden Hoffnungsträger müssen alles geben, um den angestrebten Finalplatz zu ergattern.

Es ist noch ein langer Weg !

Möhlin II (Robin Fischer / Lukas Fliegauf) steigern sich kontinuierlich. So auch geschehen am letzten Wochenende in St. Gallen. Dort wurde einer der Favoriten (Pfungen) zum Erstaunen aller Anwesenden erstmalig geschlagen. Die nächsten Spielrunden werden zeigen, ob die Aufwärtstendenz weiter anhält, um die Finalrunde zu erreichen.

Resultat Jugend                                           

Spieltag Nationalliga B - Mannschaften (25.01.16)

Möhlin I (Freddy Soder / Youske Degen – Ersatz für David Zumsteg) spielte mit „offenem Visier“ und konnte einige wertvolle Punkte verbuchen. 2 von 4 Partien wurden gewonnen. Das bedeutet Platz 9 in der Zwischenrangliste von Total 15 Teams.

Auch Möhlin II (Kevin /Alex Dürger) konnte weitere Punkte sammeln. Obwohl Kevin nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist, hat er sich durchgebissen. Der Lohn ist der 4. Platz in der Zwischenrangliste.

Möhlin III ( Luc Graf/Simon Fischler) ist das jüngste Team in der Nat. B. Der kometenhafte Aufstieg geht auch heuer weiter. Allerdings weht in der zweitobersten Liga ein „rauer Wind“, an den sich die beiden Youngster weiter gewöhnen müssen.

Erneut wurden weitere Punkte erspielt. Der aktuelle 5. Platz ist der Lohn für die grosse

Leistung.

Alle 3 Teams wollen den Einzug in die Finalrunde (Plätze 1 – 6) schaffen.

Resultat Nat. B Gruppe 1-2        Resultat Nat. B Gruppe 3-5             Rangliste Nat. B     

SM Elite-Finale und Anmeldung Nicht Radballer Grümpeli! (22.9.15)

Am 17. Oktober findet in der Steinli Halle in Möhlin von 11 bis 18 Uhr das Finale der Schmeizermeisterschaft in der Kategorie Elite statt. Dabei werden Altdorf, Winterthur, Pfungen, Mosnang und Oftringen um die Goldmedaille kämpfen.

Drei Wochen später, am 7. November, könnt ihr versuchen die Tricks der Profis am traditionellen Nicht-Radballer Grümpeli nachzuahmen. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.

Anmeldung Nicht Radballer Grümpeli
Grümpi Anmeldung 2015.pdf (79.65KB)
Anmeldung Nicht Radballer Grümpeli
Grümpi Anmeldung 2015.pdf
(79.65KB)


Fischler / Graf gewinnen an der Junioren-EM Silber! (18.5.15)

Grosser Erfolg für den VCR Möhlin: Simon Fischler und Luc Graf gewinnen an der Junioren-Europameisterschaft in Nufringen (D) die Silbermedaille! In der Vorrunde mussten die beiden Rheinsternler gegen alle fünf Mitkonkurrenten aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Tschechien und Ungarn antreten. Drei dieser die fünf Spiele konnten die Beiden gewinnen; nur Deutschland und Frankreich mussten sie sich knapp geschlagen geben. Dadurch war die Halbfinalqualifikation perfekt. Im Halbfinale traffen Graf/Fischler auf die Franzosen, gegen welche sie in der Vorrunde knapp verloren hatten. Dieses Mal konnten Graf/Fischler das Spiel jedoch für sich entscheiden und sich somit für das Finale qualifizieren. Eine Medaille war also bereits sicher; jetzt stellte sich nur noch die Frage ob es die silbrige oder die goldige wird. Im Finale traffen Graf/Fischler auf die Mannschaft aus Deutschland. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1 und so musste die Verlängerung über Silber oder Gold entscheiden. In der hart umkämpften Verlängerung hatten die beiden Rheinsternler leider das Nachsehen. Das Spiel endete mit 3:1 für Deutschland. Die Silbermedaille ist trotzdem ein grosser Erfolg für Graf/Fischler und den VCR Möhlin!

Fischler / Graf qualifizieren sich für die Junioren-EM! (18.3.15)

Vor wenigen Tagen fand in der Turnhalle Fuchsrain in Möhlin die dritte und letzte Qualifikationsrunde zur Junioren-Europameisterschaft statt. Mit dabei das junge 1.Liga-Team des VCR Möhlin: Simon Fischler und Luc Graf. Da die beiden die ersten zwei Qualifikationsrunden sehr erfolgreich ohne Punktverlust bestritten hatten, lagen sie vor Beginn der dritten Runde souverän an der Tabellenspitze. Mit der Gewissheit, dass ein einziger Sieg reichen würde um sich die Teilnahme an der Junioren-EM zu sichern, begannen Fischler / Graf ihr erstes Spiel gegen Winterthur 1 hochkonzentriert und gingen schon nach kurzer Zeit in Führung. Die anfängliche Führung gaben sie nicht mehr aus der Hand. Zum Schluss stand es 5:0 für die beiden Rheinsternler und somit war klar: Simon Fischler und Luc Graf werden die Schweiz an der Junioren-EM vertreten! Die Junioren-EM findet am 15/16. Mai in Nufringen (D) statt. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Radfahrvereins Nufringen (Link).

Ergebnisse

Langjährige VCR-Mitglieder wurden geehrt (15.2.15)

Im Rahmen der 92. Generalversammlung des VCR Möhlins im Gasthaus 'zur Taube' (Zeiningen) wurden mehrere Vereinsmitglieder für jahrzehntelange Zugehörigkeit zum Verein geehrt.